Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Schöne Plätze in der Nautr Gelöst

13.02.2018, 10:09 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Reihersee und Bismarckturm
In der Beilage der Salzgitter Zeitung vom 13.02.2018 Leben & Arbeiten in Salzgitter beschreiben sie den Wanderweg von Gebhardshagen zum Bismarckturm. Leider ist dieser nicht mehr begehbar! In dem beschrieben Fichtenwald sind mehrere Bäume durch Friederieke entwurzelt worden und blockieren den Weg. Auch auf dem weiteren Wanderweg liegen Bäume quer. Ein Wandern ist so nicht mehr möglich. Der Zustädige könnte die wege frei schneiden., ansonsten können Sie den Wanderweg von der kurzen Listeder schönen Plötze in Salzgitter mit freundlichem Gruß0

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-12
+0
Diesen Eintrag melden

4 Kommentare

  1. 13. Februar 2018
    10:29
    Salzi

    Oho…. :) da hätte doch der Redakteur sich mal die Wanderschuhe anziehen sollen!

  2. 13. Februar 2018
    13:21
    I am wandern

    Oder der Beschwerdeführer denkt einfach mal kurz nach und stellt dann fest, dass es eben seine Zeit dauert, bis alle Sturmschäden beseitigt sind. Und dann kann er auch wieder wandern. Es gibt sicher wichtigere Stellen, an denen aufgeräumt werden muss, als ein Wanderweg.

  3. 13. Februar 2018
    21:02
    typisch

    Nach diesem Sturm ist bei uns noch nicht einmal die Straßenreinigung lang gefahren. Ich denke derzeit über die Einstellungen meiner Zahlungen für diesen “Verein” nach. Immerhin: im Stadtpark wird aufgeräumt, gekehrt, freigeschnitten, Schnee geschoben … was das Zeug hält. Die Straßen dieser Stadt bleiben dagegen so, wie der Sturm den Dreck darauf hinterlassen hat.
    Daher: machen Sie sich keine Illusionen wegen der Wanderwege.

  4. 16. Februar 2018
    15:30
    Lokalredaktion Salzgitter

    Liebe Nutzer,
    Forstwirtschaftsmeister Matthias Heinemann teilt uns auf Nachfrage mit, dass die Forste und Wanderwege regelmäßig kontrolliert und geräumt würden. Zwischendurch könne es aber durch herabstürzende Äste immer wieder auf natürliche Weise zu versperrten Wegen kommen. Gerade an schwer zugänglichen Stellen sei der Einsatz schwerer Maschinen nicht möglich. Bis die Wege freigeräumt sind könne es also einige Zeit dauern.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Lokalredaktion



Anzeige

alarm38-App herunterladen

Sie möchten unterwegs einen Aufreger melden? Mit Hilfe der alarm38.de-App können Sie dies schnell und unkompliziert von Ihrem Mobilgerät aus erledigen!

Anzeige
Anzeige