Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

30-er Zone, Regel “recht vor links” regelmäßig missgeachtet In Bearbeitung

Breslauer Str. 16, 38302 Wolfenbüttel, Deutschland (52.172759,10.557523)
07.08.2018, 09:39 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Hier wurde eine 30-er Zone schon einige Monaten vor eingerichtet. Damit entfielen die Vorfahrtschilder am ende der Samlandweg und der Schweidnitzer Str.
Seit der Änderung muss man bei dem Ausfahrt aus den beiden Straßen echt aufpassen, weil unaufmerksame Autofahrer und fast jede Radfahrer auf der Breslauer Str. (von links) sehr gerne die Vorfahrt nehmen.
Es wäre hier sehr nötig, um die Verkehrsteilnehmer von der Veränderung besser zu informieren, z.B. durch Fahrbahnmarkierungen oder Fahrbahnschwellen.
P.S. Es ist nicht in Ahlum, siehe Karte.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-120
+3
Diesen Eintrag melden

12 Kommentare

  1. 07. August 2018
    10:28
    Nur Frage

    * Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gelöscht. Bitte diskutieren Sie zum Thema des Artikels. Die Redaktion *

  2. 07. August 2018
    11:28
    Oberstleutnant Werner Dobschik

    Augen auf im Straßenverkehr!

  3. 07. August 2018
    15:07
    Redakteurin Stephanie Memmert

    Vielen Dank für den Hinweis. Wir gehen der Frage nach.

  4. 07. August 2018
    18:51
    Rechts vor Links

    Sehr geehrter Melder,

    es wurde ausreichend auf die neue Situation hingewiesen. Wie Sie selber feststellen, ist eine 30er-Zone eingerichtet worden. Das bedeutet eindeutig Rechts vor Links. In einer 30er-Zone sind KEINE Vorfahrtsschilder vorgesehen geschweige denn überhaupt notwendig!

    Dier ganze Welt meckert, weil zu viele Schilder aufgestellt werden. Genau das fordern Sie aber. Fordern Sie lieber, dass die Verkehrsteilnehmer sich an die Regeln halten.

    Liebe Redaktion,
    lassen Sie sich doch nicht vor jeden Karren spannen. Einer hält eine Möhre vor, und alle laufen der Möhre nach.

  5. 07. August 2018
    20:18
    Leser

    Rechts vor Links
    Was haben Sie für Probleme? Entscheiden Sie, was hier bearbeitet wird und was nicht?Unglaublich.

  6. 07. August 2018
    20:38
    Rechts vor Links

    @Leser,
    Wo liegt hier ein Problem?
    Ich habe darauf hingewiesen, dass dort alles den Regeln, also der STVO, entspricht. Das hat der Aufregermelder ja selber so geschildert
    Warum muss jemand einer Sache nachgehen, bei der alles rechtens ist?

    Natürlich steht jedem Redakteur frei, sich vor den Karren spannen zu lassen.
    Aber wie Sie selber sagen es ist einfach unglaublich. Soll jeder hinter der Möhre herlaufen, der er nachlaufen will. Wenn jemand sagt spring, gibt es wohl nur eine erlaubte Frage: “Wie hoch?”
    Echt unglaublich. Aber schön zu sehen, dass hier immer wieder jemand läuft oder springt, egal wie sinnvoll/-los eine Meldung hier ist.

    Ich freue mich schon auf den Aufreger, wenn wirklich eine Fahrbanschwelle errichtet wird, die in eine 30er-Zone nicht hingehört.

  7. 08. August 2018
    00:11
    Melder

    Ja, rechts vor links. Ich hatte vertippt, ich mache oft auch echte Fehler.
    Also wenn ich richtig verstehe, es ist so in Ordnung, dass jede dritte Fahrer die Änderung nicht bemerkt und damit Zwischenfälle verursacht?

    Was sollte man machen? Einfach nach das recht auf den Vorfahrt bestehen und darf die Polizei nachher den Tote entsorgen?

    Augen auf! Nicht, dass Sie auch einen Unfall verusachen!

  8. 08. August 2018
    08:18
    Vielfahrer

    @Fr. Memmert:
    > In einer 30er-Zone sind KEINE Vorfahrtsschilder
    > vorgesehen
    Dann empfehle ich Ihnen mal einen Besuch (der 30er-Zone) in Eltville am Rhein.

  9. 08. August 2018
    08:20
    Vielfahrer

    Sorry, sollte nicht “@Fr. Memmert”, sondern “@Rechts vor Links” heißen.

  10. 08. August 2018
    10:33
    Melder

    Liebe(r) Rechts vor Links, ich wünsche keine Schilder und es ist klar, dass ich feststelle, da ich dort wohne.
    Aber es kann nicht in Ordnung sein, dass man so häufig zu gefährlichen Situationen kommt.

    Aber vermutlich viele Leute haben langweiliges Leben und sie warten, dass es hier endlich etwas passiert, worüber man abends in der Kneipe ziehen kann.

  11. 10. August 2018
    13:01
    Pavel

    No wir sind hier in der Bundesrepublik Deutschland und nicht in Kirgistian :) .

  12. 10. August 2018
    13:58
    Melder

    Ach so! Weil man in Kirgistan etwas tun würde? Oder wie ist es gemeint?



Anzeige
Anzeige
Anzeige