Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

A7 bei Salzgitter bis Dienstagabend voll gesperrt Gelöst

A7 bei Salzgitter bis Dienstagabend voll gesperrt
07.10.2019, 20:18 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Frage mal in den Raum !
Wurde hier zu Schnell und nur Billig gehäkelt ?
.
Laut Rhode habe der Boden zwischen sechs und zehn Zentimetern nachgegeben.
Die beschädigte Stelle, über die bis vor Kurzem noch der gesamte Verkehr aufgrund einer baustellenbedingten Teilsperrung der Autobahn geführt wurde,
soll zunächst ausgefräst und dann neuer Belag aufgetragen werden.
.
– ein sogenannter Dammkörper aus Boden und einer Schottersteinschicht war errichtet worden, über den die Autobahn an dieser Stelle führe.
Hier sei der Untergrund nicht in der Stärke verdichtet, wie es vorher durch die Verankerung der Brücke der Fall gewesen sei.
.
Na nü nana ?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-8
+5
Diesen Eintrag melden

5 Kommentare

  1. 07. Oktober 2019
    20:19
    Bzv Admin

    Sehr geehrter Leser, wir beantworten Ihre Frage in zwei Artikeln in der morgigen Ausgabe:

    https://www.braunschweiger-zeitung.de/salzgitter/article227287379/Boden-abgesackt-A7-bei-Salzgitter-bis-Montagabend-voll-gesperrt.html

  2. 07. Oktober 2019
    23:06
    GeplagterFahrer

    N3-Fernsehen hat berichtet, “Das Füllmaterial sei zwar den Vorgaben entsprechend verdichtet worden, Autos und vor allem LKWs haben aber offenbar nachgearbeitet …”

    Der Beitrag findet sich über die Suchmaschine “a7 salzgitter N3 fernsehen” unter
    https://mediandr-a.akamaihd.net/progressive/2019/1007/TV-20191007-1615-2400.hq.mp4

  3. 08. Oktober 2019
    07:58
    Schälm

    Ja, es ist Pfusch. Es ist unsere Berliner-Flughafen.

  4. 08. Oktober 2019
    10:00
    Logisch

    Mecklenburg-Vorpommern hat das “Loch” auf der A20, darum will Niedersachsen mithalten und hat jetzt das Loch auf der A7!

  5. 08. Oktober 2019
    11:13
    Braunschweiner Brauer

    Das Füllmaterial sei zwar den Vorgaben entsprechend verdichtet worden. Die Problechen ist bloß, dass die Vorgaben wahrscheinlich für das Verkehrsaufkommen von 50-er Jahren stammen.



Anzeige
Anzeige
Anzeige