Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Antisemitismus Gelöst

Herzogin-Elisabeth-Straße 80, 38104 Braunschweig, Deutschland (52.2686129,10.54892570000004)
11.09.2018, 08:59 | Gemeldet durch: VeraHerbst

Aus der tagesschau-App: Unbekannte haben an mehreren Stellen des östlichen Ringgebiets rechte Parolen angebracht. So sind laut Polizei auf Stromkästen und an die Wand einer Schule unter anderem judenfeindliche Sprüche geschrieben und Hakenkreuze gemalt worden. In jüngster Zeit häuften sich derartige Vorkommnisse, teilte ein Sprecher des Braunschweiger Bündnisses gegen Rechts mit. Bündnissprecher David Janzen sagte, in dieser Gegend gebe es schon seit Monaten eine Serie rechter Schmierereien, die sich alle sehr ähnelten. Die Polizei hat nach eigenen Angaben die Ermittlungen aufgenommen.
Berichtet die BZ auch davon?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-34
+33
Diesen Eintrag melden

7 Kommentare

  1. 11. September 2018
    09:02
    Bzv Admin

    Hallo lieber Nutzer,
    ja, wir haben darüber berichtet: https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article215299461/Nazi-Schmierereien-an-IGS-Franzsches-Feld.html, zugegebenermaßen lässt sich allerdings bisher nicht viel mehr dazu sagen als das, was Sie auch schon von den Kollegen der Tagesschau zitiert haben. Herzliche Grüße aus der Onlineredaktion!

  2. 11. September 2018
    09:56
    Au Backe

    Augen zu und Durch.

  3. 11. September 2018
    10:17
    Eckhardt

    Was ist mit den schon seit Jahren im gesamten Stadtgebiet zu sehende linken Schmierereien, wie z. B. “Nazis aufs Maul”, “Zecke verrecke” usw. ? Nur mal so wegen der ausgeglichenen Berichterstattung…

  4. 11. September 2018
    12:11
    Chemitzer Verhältnisse?

    Braunschweigs hoch motivierte Beamten wieder in vollem Einsatz, es dürfte ja bekannt sein, dass der Neonazi L.R. im östlichen Ringgebiet wohnt und man könnte ja mal nachschauen, ob da Farbanhaftungen an Kleidung und Farben in seiner Wohnung zu finden sind. Des Weiteren ist der bekannte und vorbestrafte Nazischläger P.B. bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten, auch hier hätte die Polizei aufgrund der Verdachtslage einen Anlass, um mal bei dem Herren nachzusehen.
    Vielleicht arbeitet man auch so wie die sächsische Polizei und Herr Maaßen in Chemnitz und sieht keine Straftaten (Hetzjagd, etc)
    @Eckhardt… wissen Sie eingentlich was “Zecke verrecke” bedeutet? Als “Zecken” werden für gewöhnlich Linke und die Antifa von den Neonazis bezeichnet.

    * Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Bitte diskutieren Sie sachlich und differenziert. Die Redaktion *

  5. 11. September 2018
    17:17
    Torkelradler

    @Chemitzer Verhältnisse?: Wer sagt denn, daß diese Schmierereien von Neonazis stammen? Des öfteren wurden dabei auch schon Antifa-Mitglieder erwischt.

  6. 12. September 2018
    08:06
    immer voll

    welch großes Licht der BS-Neonaziszene hat denn bei Lehndorf Hakenkreuze auf die Fahrbahnen gemalt? Wer brüstet sich auf diversen Internetseiten mit seinen Schmierereien?
    Würde die Polizei da bei den Beiden oder Dreien mal nachschauen, würden sich auch Beweismittel finden.

  7. 12. September 2018
    09:53
    Ali

    Narrenhände beschmutzen Tisch und Wände!
    Wehret den Anfängen denn so fängt es an!



Anzeige
Anzeige
Anzeige