Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Autobahnlärm Gelöst

Vallstedter Str., 38229 Salzgitter, Deutschland (52.167763,10.35373)
15.05.2018, 18:02 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Seit die Autobahn A39 in Engelnstedt um einen Standstreifen erweitert wurde und die Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km auf unbrenzt gesetzt wurde. Halten wir es bei Ostwind auf unserer Terasse nicht mehr aus. So was kann nicht sein. Was können wir tun?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-25
+7
Diesen Eintrag melden

24 Kommentare

  1. 15. Mai 2018
    18:09
    Baubär

    Wintergarten anschaffen

  2. 15. Mai 2018
    18:13
    MenschSein

    Artikel 20, Grundgesetz.

  3. 15. Mai 2018
    19:11
    Vermieter

    Umziehen!

  4. 16. Mai 2018
    07:07
    Gähn

    Bestimmt wird dort auch ständig gerast und Frauen und Kinder sind besonders in der Dunkelheit gefährdet. Ein Wunder, dass noch nichts passiert ist. Polder und Barken könnten helfen.

  5. 16. Mai 2018
    08:04
    Pusteblume

    Ostwind verbieten!

  6. 16. Mai 2018
    08:16
    Gastleser

    Kopfschütteln bezüglich der Kommentare.
    Der Aufreger ist berechtigt. Solch nichtssagenden und dümmliche Kommentare schlagen dem Fass den Boden aus. Na ja, was will man von Menschen verlangen, die nicht in einer solchen Situation sind, gegebenenfalls aber die ersten wären, die sich auch aufregen würden.

  7. 16. Mai 2018
    10:12
    Theo Tuschinski

    Freie Fahrt für freie Bürger.

  8. 16. Mai 2018
    11:20
    Verwirrt

    Ich dachte, es geht hier um den Lärm auf der Autobahn und nicht um irgendwelche Fässer?!

  9. 16. Mai 2018
    11:31
    Ichichich

    ich hoffe, dass der Aufreger-Melder selbst kein Kraftfahrzeug hat und nie auf der Autobahn fährt, denn dann ist er Mitverursacher der permanenten Lärmbelästigung.

  10. 16. Mai 2018
    15:37
    Broistedter

    Ich habe heute in Engelnstedt vergeblich eine Autobahn gesucht. Nicht mal eine Straßenbahn gefunden…

  11. 16. Mai 2018
    17:27
    Bürger

    Ostwind?
    Kommt der von links,oder rechts?
    :)

  12. 16. Mai 2018
    19:33
    Lesender

    Ganz einfach….Lärmschutzwand! Ach nee, die sind ja alle schon in BS verbaut!

  13. 17. Mai 2018
    08:30
    Nix Wand

    Kann nicht sein, dass die alle schon in BS verbaut sind, denn an der A2 fehlt doch noch immer (mind.) eine Lärmschutzwand. War auch mal ein Aufreger hier.

  14. 17. Mai 2018
    11:43
    Sraßennutzer

    Falscher Weg!
    Wir brauchen keine Fahrzeuge, die Lärm produzieren, sondern Fahrzeuge mit alternativen Antrieben z.B. Elektofahrzeuge!
    Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren sind Auslaufmodelle und sollten verboten werden!

  15. 17. Mai 2018
    12:12
    Stauende

    @Straßennutzer: Ihre Aussage ist nicht ganz korrekt. Elektroautos sind nur bis zu einer Geschwindigkeit von 25 Km/h leiser als Autos mit Verbrennungsmotor. Bei höheren Geschwindigkeiten überwiegt das Abrollgeräusch der Reifen auf der Fahrbahn. Das bedeutete, dass Elektroautos auf der Autobahn genauso laut sind wie andere herkömmliche PKW.

    Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, lassen sich derzeit noch nicht verbieten. Unser Stromnetz ist noch gar nicht dafür ausgelegt, alle zugelassenen Autos mit der benötigten Menge Strom zu versorgen (Kabelquerschnitt aller Leitungen in den Straßen zu gering). Hinzukommt, dass Deutschland auch nicht genug Strom produziert um den Bedarf decken zu können. Kohle- / Gas-Kraftwerke produzieren dieselben Abgase. Wind- und andere Alternative Energiequellen reichen gerade mal für 20% des jetzigen Bedarfs. Und Atomkraft möchte man am liebsten sofort abschalten.
    Woher also den Strom dafür nehmen und wie zum Verbraucher bringen?

  16. 17. Mai 2018
    13:40
    Mechthild

    In der Nähe der Autobahn bauen oder kaufen und dann Beschwerde über Lärm. Kann man nur den Kopf schütteln.

  17. 17. Mai 2018
    17:18
    Pilot

    Das wird auch noch eine Einflugschneise für Flugzeuge nach Waggum für Fernflüge was noch keiner weiß!

  18. 18. Mai 2018
    19:14
    Autopilot

    Wenn Ich schon höre, “Lärm macht krank!”
    Völliger Blödsinn, oder gibt es dazu unabhängige Studien und Unteruchungen?
    Genau so ein Quatsch, wie die immer wiederkehrende Behauptung Autoabgase seien gesundheitsgefährdend!

  19. 20. Mai 2018
    20:54
    Makeler

    Der neue Autohof für 208 LKWs wird in Engelnstedt, Ortsmitte, gebaut. Für die Anwohner bedeutet das, die Immobilienpreise sinken ! d.h. schnell die Kurve kratzen !

  20. 22. Mai 2018
    10:49
    Kurva

    wie kann man in einer dreissiger Zone schnell die Kurve kratzen ?

  21. 22. Mai 2018
    14:50
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,

    vielen Dank für Ihren Beitrag. Wir fragen bei den verantwortlichen Stellen nach und informieren Sie über das Ergebnis.

    Ihre Lokalredaktion

  22. 24. Mai 2018
    12:08
    Freya

    @Kurva:
    Siehe Aufreger um geänderte Vorfahrt in Engelnstedt. Da liest Du, wie das geht.

  23. 14. Juni 2018
    17:31
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,

    die Stadt schreibt: Der betreffende Bereich befindet sich nicht im Eigentum oder Besitz der Stadt Salzgitter. Zuständig ist die Niedersächsische Landesstraßenbauverwaltung, Geschäftsbereich Wolfenbüttel.
    Wir fragen dort weiter nach.

    Ihre Lokalredaktion

  24. 20. Juni 2018
    18:24
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,

    die Landesbehörde für Straßenbau hat sich gemeldet. Folgendes schreibt sie: “Für den Standstreifenanbau gibt es u.a. den Planfeststellungsbeschluss vom 31.01.2008 mit Az.: 3328.31027-03/05-A39 Standstreifen. Dort ist unter Nr. 8.3 das Thema Immissionsschutz abgehandelt. Es wurde festgestellt, dass Ansprüche auf Lärmschutzmaßnahmen durch die Baumaßnahme nicht ausgelöst werden.
    Die Familie sollte sich im Geschäftsbereich Wolfenbüttel melden, am liebsten über die Emailadresse poststelle-wf@nlstbv.niedersachsen.de.”
    Ihre Lokalredaktion



Anzeige
Anzeige
Anzeige