Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Blockierung von Behindertenparkplätzen Nicht begonnen

02.12.2019, 11:08 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Regelmäßig werden die Parkplätze am Ärztehaus am Schloß von Autofahrern ohne Behindertenaussweis blockiert. Man steht im fließenden Verkehr und soll jemand mit Krücke oder Rollstuhl zum Arzt bringen – und oftmals werden die Falschparker noch ausfallend, wenn man sie auf die Schilder hinweist. Ich muss dort regelmäßig hin und es ist jedesmal der gleiche Ärger. Es wäre ungeheuer hilfreich wenn die Polizei hier öfter kontrollieren würde! Zur Abschreckung und zum Wohle der Patienten.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-71
+2
Diesen Eintrag melden

14 Kommentare

  1. 02. Dezember 2019
    11:49
    Parkwächter

    Klären sie bitte zuerst einmal, wer der “Betreiber” dieser Parkplätze ist! Nicht für jeden öffentlich zugänglichen Raum ist die Polizei zuständig.
    Handelt es sich um einen privaten Betreiber, so unterliegt es diesen, wen er hier duldet und wen nicht. Sprechen sie den Betreiber dort an und erklären sie ihm die Situation. Er könne ggf. weitere Maßnahmen ergreifen (z. B. Kontrollen durchführen, Verwarnungen aussprechen, Hausverbote erteilen, Absperrpoller installieren und nur für berechtigte freigeben etc.).
    Bußgelder oder Abschleppen lassen, so wie es hier im Forum immer wieder gefordert wird, ist auf privatem Gelände rechtlich umstritten und somit nur schwer möglich. Die Gründe wurden hier schon oft genannt.
    Handelt es sich um Parkflächen, die von der Stadt oder einer Kommune unterhalten werden, müssen die Ordnungsbehörden zuerst klären, ob Ausnahmeberechtigungen vorliegen, die dort trotzdem zum Parken berechtigen. Gerade vor Arztpraxen werden solche Parkplätze eingerichtet, damit Personen mit Einschränkungen, auch durch Personen ohne Einschränkungen zur Praxis gefahren werden oder abgeholt werden können. Auch dieser Grund muss geprüft werden, bevor hier eingeschritten werden darf.
    Wenn sie die Polizei oder andere Ordnungsbehörden hierzu verständigen, wählen sie bitte nicht die Notrufnummer. Das wird in einigen Landkreisen auch gerne als “Missbrauch” angesehen.
    Übrigens: Nicht jede Behinderung wird einem äußerlich angesehen (Rollstuhl, Krücke, Humpeln, Amputationen etc.). Es gibt auch Behinderungen (mit Ausweis), welche augenscheinlich nicht angesehen werden (z. B. Lungenleiden). Auch wenn sie keinen Berechtigungsausweis im Fahrzeug gesehen haben, so kann er dennoch existieren, was ein Parken berechtigt.
    Es bringt übrigens nichts, hier bei Alarm38 zu posten. Wenn sie der Polizei oder dem Betreiber darauf aufmerksam machen möchten, sollten sie es selbst tun. Nur sie sind Zeuge des Geschehens und können wertvolle Hinweise geben. Die Redakteure von Alarm38 sind nicht vor Ort und können sich auch nicht mehrmals Täglich ein Bild von der Situation machen um dann als Zeuge oder Hinweisgeber zur Verfügung zu stehen.

  2. 02. Dezember 2019
    12:22
    Schlafstädter

    Es wäre ungeheuer hilfreich, wenn Sie selbst etwas unternehmen würden, anstatt sich hier zu beschweren und Kontrollen zu fordern!
    Fotografieren und anzeigen!

  3. 02. Dezember 2019
    12:28
    Jupp

    @Melder
    Nur mal so als Hinweis zu Ihrem sicher nicht unberechtigten Aufreger: Auch wenn SIE als Nichtbehinderter einen Schwerbehinderten zum Arzt bringen wollen und dort parken, wäre dies unberechtigt und auch Sie würden zurecht ein Verwarngeld zahlen müssen.
    Auf Schwerbehindertenparkplätzen dürfen nur Fahrzeuge parken, deren Halter ganz bestimmte Merkmale im Schwerbehindertenausweis vermerkt haben. ALLE anderen – behindert oder gesund – dürfen dort NICHT parken.

  4. 02. Dezember 2019
    13:08
    ..

    Das sind meist die fußkranken Jogger. Stundenlang exessiv joggen, aber keine 100 m zum Bäcker gehen können.

  5. 02. Dezember 2019
    14:26
    ;-)

    @ Jupp:
    “Auch wenn SIE als Nichtbehinderter einen Schwerbehinderten zum Arzt bringen wollen und dort parken, wäre dies unberechtigt und auch Sie würden zurecht ein Verwarngeld zahlen müssen.”
    Nicht, wenn der Schwerbehinderte einen Parkausweis mit dem Merkzeichen “aG” hat.

  6. 03. Dezember 2019
    07:41
    Jupp

    @;-)
    Das habe ich im zweiten Absatz geschrieben.

  7. 03. Dezember 2019
    09:29
    Horst

    @Jupp:
    Ihr Kommentar war einfach zu lang. 😉

  8. 03. Dezember 2019
    10:14
    ;-)

    @ Jupp:
    “Das habe ich im zweiten Absatz geschrieben.”. Dort steht: “…deren Halter ganz bestimmte Merkmale im Schwerbehindertenausweis vermerkt haben…”
    Nochmals Nein.
    Man braucht einen “Parkausweis”. Der Eintrag im Schwerbehindertenausweis allein reicht NICHT aus!

  9. 03. Dezember 2019
    12:38
    Jupp

    @;-)
    Mea Culpa…
    Um auf einem Schwerbehindertenparkplatz parken zu dürfen, benötigt man einen entsprechenden Parkausweis. Dieser wird ausgestellt, wenn ganz bestimmte Kriterien (z. B. “aG”) im Schwerbehindertenausweis vermerkt sind.
    _______________________________________________
    Ich hoffe, jetzt sind alle Erbsen gezählt….

  10. 03. Dezember 2019
    22:35
    Oberstleutnant Werner Dobschik

    Meine Freunde, ich rate zu einer Privatanzeige.

  11. 04. Dezember 2019
    10:05
    ;-)

    @Jupp:
    “Dieser wird ausgestellt, wenn ganz bestimmte Kriterien (z. B. “aG”)
    Er wird =>NUR<= bei Vorliegen des Merkmals "aG" (nicht "z.B.") augestellt. 😉

  12. 04. Dezember 2019
    11:57
    Betroffener

    Lieber Herr Oberstleutnant,

    Ihren immer wieder gut gemeinten Rat zu einer Privatanzeige – * Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Bitte unterlassen Sie Beleidigungen. Die Redaktion * – bringt absolut nichts, wie ich aus eigener Erfahrung zu berichten weiß.

  13. 04. Dezember 2019
    11:59
    Jupp

    @;-)
    “Voraussetzungen für den blauen Parkausweis
    Den blauen Parkausweis für Behinderte können Sie beantragen, wenn folgende Kriterien vorliegen: Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen aG (außergewöhnlich gehbehindert) oder Bl (blind). Beidseitig fehlende Gliedmaßen oder vergleichbare Einschränkungen.”
    ________________________________________________

    Hat mich genau fünf Sekunden googeln gekostet, aber für manche ist das Internet ja Neuland.

  14. 05. Dezember 2019
    10:25
    ,-)

    @ Jupp:
    Korrekt (aG und Bl)

    Ich bin übrigens der echte vom 03.12., 10:14 Uhr



Anzeige
Anzeige
Anzeige