Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Braunschweig droht: „Land unter“ Nicht begonnen

Braunschweig droht:  „Land unter“
07.02.2020, 11:59 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Ei der Daus.
Ein neuer Schutzplan gegen ein Jahrhundert-Hochwasser zeigt die Risiko-Gebiete.
Die Stadt muss Millionen investieren.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Meldung vom: 23.10.2018.
Rüninger Okerwehr wird abgebaut.
Es wird nicht mehr benötigt !!
Der Unterhaltungsverband Oker plant die Niederlegung des Rüninger Wehres.
Gleichzeitig soll unnötiger Betriebs- und Unterhaltungsaufwand gespart werden.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Na wenn dieses nicht der Hammer ist.
In Folge wird nun verhemd eine Wichtige neue Berechnung der Überflutbaren Frächen angedacht und versucht diese neu zu Berechnen. Zum Schutz dann …..
Es sollen ” Dämme ” sogar errichtet werden.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Frage mal so in den Rasum.
Warum wurde einmal dieses Rüninger – Wehr gebaut ??
Sicherlich nicht aus Lust und Liebe, oder.
Hier bitte ein mal gut Nachdenken.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-136
+3
Diesen Eintrag melden

6 Kommentare

  1. 07. Februar 2020
    12:13
    Schelm

    Braucht man Neubaugebiete?

  2. 07. Februar 2020
    12:14
    Okerbiber

    Dieser Beitrag gehört in die BZ und nicht in dieses Portal!

  3. 07. Februar 2020
    15:23
    Antwort aus dem “Rasum”

    Das hat was mit der Mühle in Rüningen zu tun. Damals war man auf einen gleichmäßigen Wasserfluss angewiesen, damit die Mühlenräder sich drehen konnten. Heute arbeitet die Mühle nicht mehr mit Wasserkraft. Insofern ist eine Wasserstands Regulierung an dieser Stelle nicht mehr notwendig. Wie sie schon geschrieben haben: Unnötige Betriebs- und Unterhaltungskosten sollen eingespart werden.
    Die Wasserstands Regulierung für das Stadtgebiet übernimmt u. a. Das Wehr an der Eisenbütteler Straße, sowie die Innenstadtwehre.

  4. 07. Februar 2020
    15:31
    Wassermann

    Zunächst mal werden die Wehre bei Hochwasser immer geöffnet, damit das Wasser schneller abfließen kann. Die Wehre stauen das Wasser nur an und verlangsamen den Fluss. würde bei Hochwasser nicht geöffnet werden, wird der Bereich davor stärker überflutet, bzw. das Wasser drumrum fließen.

    das Okerwehr Rüningen wurde gebaut, als man den verlauf der Oker verlegt hat, diese floss nämlich bis in die 1960er kurz davor unter der Bahnlinie durch (Brücke heute noch vorhanden), mäanderte über die Sportanlage, floss durch die Mühle Rüningen, im dann nördlich davon wieder auf die andere Seite der Bahnlinie zu wechseln und im Bereich des heutigen Südsees mäanderte.
    Der Südsee (1960er-1980er) ist genau wie der Ölperseee (1978) ein Baggersee aus für den Autobahnbau der Südtangente und der A36.

    Der Zweck des Wehres in Rüningen war nur den Grundwasserstand an der Mühle zu halten, dass will man jetzt anders regeln.

  5. 07. Februar 2020
    16:59
    Diese Karten sind aktuell.

    Schau mal diese Seite an:
    Schau mal:
    https://www.braunschweig.de/leben/umwelt_naturschutz/wasser/hochwasserschutz.php
    Noch Fragen ???

  6. 08. Februar 2020
    11:32
    Ernst Linke.

    @ Diese Karten sind aktuell.
    Interessant ohne Frage. Aber warum bitte berichtet nicht die BZ auch einmal so detailliert darüber. Schließlich leben wir alle hier in Braunschweig. Hochwasser und auch der Hochwasserschutz sind absolut wichtige Themen in der heutigen Zeit.
    Danke für diesen Link zu den Hochwasserkarten.



Anzeige
Anzeige
Anzeige