Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Fahrradstadt Braunschweig In Bearbeitung

Fahrradstadt Braunschweig
Friedrich-Seele-Straße, 38122 Braunschweig, Deutschland (52.240244,10.498806)
10.10.2018, 12:38 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Der Artikel in der heutigen BZ hat mich mal ispiriert, Sie mal darauf hinzuweisen, dass verschiedene Personen und Organisationen seit Jahren eine Verbindung zwischen Ringgleisweg und Friedrich Seele Straße fordern. Vor ungefähr 8 Jahren wurde das Problem der Piratenpartei zugetragen, vor 1,5 Jahren habe ich persönlich einen Verwaltungsangestellten gebeten das ins Auge zu fassen.
Nun ist es ja so, dass die Brücke gerade saniert wird, aber es sind keinerlei Anstrengungen zu sehen, dass hier endlich mal eine Rampe gebaut wird. Selbst “Mr. Ringgleis” vom Braunschweiger Forum sagte mir neulich, das diese Verbindung wohl erst kommt, wenn der Haltepunkt Weststadt an der DB-Strecke gebaut wird. Also Sankt Nimmerleinstag, weil der Haltepunkt laut dem damaligen ZGB 2008 in Betrieb gegangen ist.
Ich halte eine Rampe an dieser Stelle für wichtig, weil hier Gewerbegebiete mit Wohnvierteln für Radfahrer und Fußgänger erschlossen werden können.
Die bisherige steile Treppe an einer Seite ist gefährlich und den Anforderungen nicht gewachsen. Sowas muss in der selbst ernannten Fahrradstadt eigentlich nicht sein. Irgendwie traurig, wenn man sich Jahrzehnte lang für besseren Radverkehr einsetzt, sich den Mund fusselig redet und solche Dinge dann trotzdem nie auf den Plan kommen, sondern stattdessen der ADFC eine unsinnige Fahrradspur auf den Bohlweg will.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-125
+8
Diesen Eintrag melden

5 Kommentare

  1. 11. Oktober 2018
    13:29
    Trampelfuzzi

    Egoismus auf Steuerzahlerkosten.
    Anspruchsdenken Teil XXXXXX.
    Mag jeder selbst entscheiden!
    Übrigens, Fahrradspur auf dem Bohlweg hätte schon beim Aufbau und der damit verbundenen Bauarbeiten am Schloss-Einkaufszentrum eingerichtet werden müssen!
    Heute dringender denn je!

  2. 11. Oktober 2018
    15:55
    Name

    Wieso Egoismus? Der Anschluss würden ja viele Fahrradfahrer nutzen.

  3. 12. Oktober 2018
    16:18
    Trampelfuzzi

    @Name
    Viele Fahrradfahrer?
    Wieviele?
    Haben Sie genaue nachweisbare Zahlen?
    Oder ist es am Ende nur ein schwarzes Loch in dem die Steuergelder verschinden?

  4. 12. Oktober 2018
    20:03
    Name

    Ich denke, das ergibt sich aus der Logik, dass da ein Wohngebiet und ein Gewerbegebiet miteinander verbunden werden. Dafür muss man kein Statistiker sein, um zu merken, dass die Leute da mit dem Fahrrad lang fahren würden.

  5. 14. Oktober 2018
    18:55
    Redakteurin Cornelia Steiner

    Liebe Leser! Wir fragen mal nach, ob es entsprechende Pläne gibt. Herzliche Grüße, Cornelia Steiner.



Anzeige
Anzeige
Anzeige