Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Fehlende Gehwegbeleuchtung Nicht lösbar

Fehlende Gehwegbeleuchtung
29.10.2019, 20:42 | Gemeldet durch: martin.schmuecker

Der neu angelegte Gehweg zwischen Nordendorfsweg und Sommerbadring am Gelände des Freibads entlang hat KEINE Beleuchtung! Da die nächsten Straßenlampen auf dem tiefer liegenden Sommerbadring, sowie 50 m entfernt an der 90°-Kurve des Nordendorfsweg stehen (Pfahlhöhe nur ca. 4 m!), kann man bei Benutzung des Gehwegs kaum dessen Verlauf, geschweige denn im Wege liegende Gegenstände oder den Oberflächenzustand des Gehwegs (Schnee, Eis(!) etc.) erkennen!
Das Foto zeigt die Ansicht von der 90°-Kurve aus. Links steht die am nähsten gelegene Lampe. Der Zugang zum Verbindungsweg ist im dunklen Hintergrund am rechten Bildrand nicht zu erkennen …)

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-105
+7
Diesen Eintrag melden

12 Kommentare

  1. 29. Oktober 2019
    22:58
    Oberstleutnant Werner Dobschik

    Auf dem Foto ist der Verlauf des Weges gut zu erkennen. Man sieht auch deutlich, dass er nicht von Schnee oder Eis bedeckt ist.

  2. 30. Oktober 2019
    07:11
    J.S. (echt, aber sowas von)

    Die Beleuchtung entspricht den rechtsgültigen Vorschriften.

  3. 30. Oktober 2019
    09:53
    Brunhilde die Wilde.

    Hier sind wiedermal die Besten der schlechtesten am Werke.

  4. 30. Oktober 2019
    11:09
    Schelm

    Im Harz auf dem Wanderwege gibt es auch nicht.
    Dort gibt es aber kein Beschwerdeportal, wo ich es melden könnte.

  5. 30. Oktober 2019
    19:49
    M. Schmücker

    @Dobschik:
    Sorry. MEIN Fehler: Ich hätte den Beginn des Wegs im dunkelschwarzen Bereich des Bildes besser mit einem roten Kreis kenntlich gemacht. SO können Sie ihn natürlich nicht erkennen und kommen so zu dieser Fehleinschätzung der “Lage” …

    @J.S.:
    Welche Beleuchtung? Auf dem Weg ist KEINE! Nur hier vorne auf der Straße. Aber da liegt ja auch nicht das Problem.

  6. 31. Oktober 2019
    22:59
    P. Older

    Mit Barken absperren.

  7. 05. November 2019
    10:26
    ???

    Fragen Sie mal den Grundstückseigentümer oder den Erschließungsträger!

  8. 05. November 2019
    11:34
    M. Schmücker

    Da sich hier ja nichts mehr tut, habe ich den Sachverhalt beim “Beteiligungsportal Mitreden” der Stadt gemeldet, war dort aber auch falsch. Jetzt habe ich eine E-mail an die zentrale Adresse Stadt geschrieben.
    Mal sehen, ob sich da Jemand zuständig fühlt und an die passende Stelle weiterleitet …

  9. 05. November 2019
    16:13
    Troll

    @M. Schmücker – nur wenn es sich um eine für den öffentlichen Verkehr gewidmete Fläche handelt und nicht um einen Privatweg…..

  10. 06. November 2019
    14:16
    M. Schmücker

    @Troll:
    Und genau das ist dieser Weg: Eine dem öffentlichen (Fuß-)Verkehr gewidmete Fläche!

    Aber das scheint hier Niemanden zu interessieren, denn diese Meldung ist immer noch “Nicht begonnen” …

  11. 07. November 2019
    10:41
    WA96

    Ich habe mir die Sache mal im zuständigen Bebauungsplan WA96 angesehen. Hier ist dieser Weg als “Verkehrsflächen besonderer Zweckbestimmung, hier: Fußgänger, Radfahrer, Rettungsfahrzeuge, Leitungsträger” beschrieben.
    Solche Verkehrsflächen können mit Laternen versehen werden, müssen aber nicht. Folglich hat der Melder hier nur den Wunsch geäußert, hier Laternen zu installieren.
    @M. Schmücker: Sie haben im “Mängelmelder” einen Schaden eröffnet, unter der Kategorie “Straßen, Radweg- und Gehweg Schäden”. Ein solcher Schaden liegt hier nicht vor, und wurde somit zurückgewiesen. Die Mängelmeldung verläuft weitestgehend automatisiert, so dass es auf diesem Wege nicht möglich ist, hier ihre Wünsche an die entsprechenden Stellen weiterzureichen.
    Bitte setzen sie sich mit der Stadt Braunschweig persönlich in Verbindung. Hier können sie erfahren, ob an dieser Stelle überhaupt eine Beleuchtung geplant ist. Sollten sie trotzdem den Wunsch nach einer Beleuchtung haben, können sie ihren Wunsch als Idee in das Ideenportal einstellen und für Stimmen werben. Bei Erreichen einer Mindeststimmzahl von 50 Befürwortern wir ihr Anliegen den entsprechenden Gremien vorgestellt, so dass dann darüber beraten wird.
    Darüber hinaus können sie sich auch an ihren Ortsbürgermeister wenden. Dieser kann sich ggf. auch für ihr Anliegen einsetzen, und hat auch einen finanziellen Rahmen für bestimmte Anliegen.
    Der BZV hat leider keinen finanziellen Rahmen um solche Anliegen realisieren zu können. :-(

  12. 07. November 2019
    10:46
    WA96

    Sorry: Kleiner Zahlendreher!
    Nicht WA96 sondern WA69 ist der richtige Bebauungsplan!
    :-)



Anzeige
Anzeige
Anzeige