Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Fragwürdige Vermietungspraxis In Bearbeitung

10.07.2018, 10:56 | Gemeldet durch: arturlipowski

Folgende Situation:
In Salzgitter wird durch einen plötzlichen Todesfall (46 Jahre) eine Wohnung frei, mehrere Interessenten möchten sofort als Nachmieter diese Wohnung ünernehmen – doch der Vermieter rührt sich nicht. Durch den Todesfall, hatten wir die Pflicht (als Erben) die Wohnung zu räumen und kündigten diese auch.

* Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Die Redaktion *

Gleichzeitug bemühten wir uns auch um einen Nachmieter. Mehrere Interessenten hätten diese Wohnung SOFORT in diesem Zusatnd übernommen. Sie hätten Malerarbeiten, Teile der Einrichtung usw. übernommen. Es waren auch zwei werdende Eltern dabei, die dringend eine Wohnung suchen. Wir verwiesen alle an

* Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Die Redaktion *

. Hätten die reagiert, wäre die Wohnung zum 01.06. bereits übergeben worden. Nun verging wieder ein Monat und es gibt keine Reaktion.Scheinbar interessiert es

* Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Die Redaktion *

überhaupt nicht, dass es interessierte Mieter für ihre Wohnungen gibt. Rechtlich sind wir bis zum 31.08.2018 an den Vertrag gebunden. Es entstehen Kosten von ca 1.800,- , die nicht notwendig wären.
Ein interessiertes Paar teilte uns bei der Besichtigung mit, dass sie bereits im selben Haus eine Wohnung haben wollten und noch nicht einmal eine Antwort bekommen haben.
Würde die

* Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Die Redaktion *

der Vermieter sein, hätten sie aus Kulanz wegen eines Todesfalls sogar vorzeitig den Vertrag aufgelöst. Der neue Vermieter scheint nicht an zufriedenen Mietern interessiert zu sein.
Zusammenfassend: Auf der einen Seite haben wir eine Wohnung, die voraussichtlich 3 Monate leer steht und Geld kostet, auf der anderen Seite möchten junge werdende Eltern, die in einem Zimmer bei ihren Eltern wohnen, diese Wohnung anmieten und nur weil die Vermietungsgesellschaft sich nicht rührt bleibt dieser Zusatand so bestehen.

 

* Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Die Redaktion *

 

P.S. Ich hatte über dieses Portal bereits vor ca 2 Jahren mit Frau Mai kontakt. Dort ging es um fehlende Beleuchtung eines Schulweges in Salder. Dieser Artikel hatte geholfen. Mittlerweile sind Laternen aufgestellt.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-7
+173
Diesen Eintrag melden

6 Kommentare

  1. 10. Juli 2018
    11:20
    Immobiliensammler

    Sehr geehrter Herr Lipowski,
    Es ist alles verständlich, was sie schreiben. Nur leider lässt sich „Kulanz“ nicht ein einklagen. Auch wenn es logisch klingt und niemanden hierdurch Nachteile entstehen würden.
    Vielleicht ist der derzeitige Vermieter nicht an einem Nachmieter interessiert. Z.B. wenn er die Wohnung umbauen oder generalüberholen möchte. Vielleicht hat er aber auch schon mögliche Nachmieter auf seiner Liste. Oder er möchte die Wohnung zum Eigenbedarf nutzen. Ohne Zustimmung des Vermieters geht es leider nicht.
    Sind sie schon einmal Persönlich im Büro des Vermieters gewesen und haben nach einem verantwortlichen gefragt? Dann könnte man sich vielleicht auch dort einigen und braucht nicht auf die Rückantworten warten (sofern es möglich ist, und es sich nicht um eine Briefkastenanschrift handelt).
    Ansonsten heißt es leider warten bis zum 31.08.2018. Vorher dürfen sie leider niemanden die Wohnung überlassen. Auch nicht kulanter weise.
    P.S. Sie sollten ihre Telefonnummer hier besser nicht veröffentlichen!

  2. 10. Juli 2018
    15:07
    Cool

    Es ist sehr verabscheuungswürdig, wie die Redaktion durch Zensur verhindern will, dass dieses dubiose Immobilienunternehmen nicht namentlich genannt wird. Dabei ist dies nicht der erste Fall und wird sicher nicht der letzte sein, in dem Mieter oder Ex-Mieter, vorsichtig formuliert, extreme Nachteile erlitten haben.
    Was zahlt dieses Unternehmen der Zeitung für die Zensur???

  3. 10. Juli 2018
    16:41
    Ich

    Es fand übrigens die Firma namens Munte Erwähnung.

  4. 10. Juli 2018
    17:13
    Bürger

    Traurig…traurig…

  5. 12. Juli 2018
    16:09
    GustavGans

    * Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gelöscht. Bitte diskutieren Sie zum Thema des Artikels. Die Redaktion *

  6. 13. Juli 2018
    15:19
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir kümmern uns um das Problem und informieren Sie über das Ergebnis.

    Ihre Lokalredaktion

    @cool: Namen nennen wir, wenn wir sicher sind, was wir einer Firma vorwerfen und dies auch belegen können. Eine bloße Nennung und Anschuldigung durch Dritte in diesem Forum müssten wir verantworten. Da es für uns (noch) keinen Beleg gibt, streichen wir die Namen.



Anzeige
Anzeige
Anzeige