Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Gefährlicher Schienenersatzverkehr Nicht begonnen

08.03.2019, 07:01 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Die Elbestraße ist zurzeit eine Großbaustelle. Alles einspurig, hier kann man nicht mehr links abbiegen, dort nicht mehr rechts. Dies ist halt nötig, weil die Gleise der Straßenbahn erneuert werden müssen. Verständlich, da muß man nun einmal Einschränkungen in kauf nehmen. Das jedoch die Busse des Schienenersatzverkehrs nicht auf den vorhandenen Parkstreifen halten, sondern mitten auf der Straße, kann ich nicht nachvollziehen. Der ohnehin stark beeinträchtigte Verkehrsfluss wird hierdurch unnötig und vorsätzlich gestaut. Warum ist es nicht möglich die Busse auf den Parkstreifen halten zu lassen?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-59
+4
Diesen Eintrag melden

7 Kommentare

  1. 08. März 2019
    07:21
    TisJaName

    Weil es dadurch für die Fahrgäste zu gefählichen Situationen kommen kann. Es gibt leider Kraftfahrzeugführer*innen, die sich im Straßenverkehr eben nicht passiv Verhalten und sich rücksichtslos am Bus vorbeidrängeln wollen.
    Das muss ich leider täglich erfahren und beobachten.

  2. 08. März 2019
    08:34
    Udo

    Jede Maßnahme, welche die gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit im Baustellenbereich auch nur minimal reduziert, dient der Verkehrssicherheit!
    Zudem steht der Autofahrer nicht im Stau, er ist der Stau!

  3. 08. März 2019
    09:27
    Vor.- oder sogar Nachteil ?

    Hier müssen Fachleute an das Thema. Nur diese können es auf den Punkt bringen und auch begründen.
    Sicherlich hat eine solche Prüfung im vorfeld stattgefunden.
    Beuge sich der Bürger dieser wichtigen, erforderlichen und sichlich auch rechtskräftigen Entscheidung.

  4. 08. März 2019
    10:50
    Isso

    Und wenn die Busse die Parkbuchten benutzen, heulen die armen Autofahrer rum, dass sie nirgendwo parken können.

  5. 08. März 2019
    11:28
    Oberstleutnant Werner Dobschik

    Weder ist die Elbestraße eine Großbaustelle, noch finden dort überhaupt Gleisbauarbeiten statt.

  6. 09. März 2019
    12:34
    Koko Lores

    Was für eine unwahre Meldung. Dort ist alles frei und keine Baumaßnahme.

  7. 11. März 2019
    09:45
    Der Wissende.

    Genau.
    Hier müssen Fachleute an das Thema. Nur diese können es auf den Punkt bringen.



Anzeige
Anzeige
Anzeige