Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Gefahr beim Linksabbiegen von der Georg-Eckert-Straße in den Bohlweg Nicht begonnen

24.01.2019, 18:54 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Will man von der Georg-Eckert-Straße bei relativ kurzer Grünphase, die für max. drei bis vier Autos ausreicht, nach links in den Bohlweg abbiegen, kommst du meist – noch vor dem Bohlweg – auf den Straßenbahnschienen zum Stehen und hoffst bei einem Stoßgebet, dass dir keine Tram ins Auto fährt. Obwohl man selbst Grün hat, kommen nämlich von rechts unentwegt Fahrzeuge aus Richtung Langer Hof. Wegen der allzu minimalen Rotphase an der Ecke zum Waisenhausdamm haben jene Rot und müssen im Stau stehenbleiben. Linksabbieger aus der G.-E.-Str. haben kaum eine gefahrlose Chance, abzubiegen. Bei den Ampelschaltungen muss unbedingt etwas geändert werden, bevor ein schwerer Unfall auf den Schienen passiert!

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-8
+13
Diesen Eintrag melden

6 Kommentare

  1. 31. Januar 2019
    17:36
    Autofahrer

    Diesen “Ampelproblemen” geht man am besten aus dem Wege, wenn man umsteigt auf Fahrrad oder ÖPNV!
    Übrigens, wieviele Unfälle hat es denn schon aufgrund der Ihrer Meinung nach “gefährlichen Ampelschaltung” gegeben?
    Außerdem, Sie fahren bei “Grün” in den Kreuzungsbereich, obwohl die Kreuzung blockiert ist und Sie auf den Straßenbahnschienen halten müssen?
    Empfehle ganz dringend Nachschulung in der Fahrschule!

  2. 01. Februar 2019
    14:58
    Autofahrer (täglich)

    @Schelm
    Kleine Erinnerung: Noch mal nachlesen, bitte!
    StVO §11 Besondere Verkehrslagen
    Aber das wissen Sie doch, Sie haben doch wohl auch einen Führerschein.

  3. 04. Februar 2019
    11:09
    KEIN Links-Grüner

    Es geht laut Argumentation des Meldenden nicht um bewusstes Blockieren bei Grün, sondern um eine schlechte Ampelschaltung, Kommentator Autofahrer! Diese kann ich nur ausdrücklich bestätigen. Muss immer erst etwas passieren, bevor die Verwaltung tätig wird? Noch nie was von Prävention gehört? Dann empfehle ich ganz dringend Nachschulung in der Abendschule! Hat noch keinem geschadet. Für manche ist sie gar dringend notwendig!

  4. 04. Februar 2019
    17:16
    Autofahrer

    @KEIN Links-Grüner
    Wenn Sie und der Aufregermelder sich einfach nach der StVO
    §11 richten würden, bräuchte es keine (überflüssige) Änderung der Ampelschaltung. Und erst recht keine Nachschulung!
    Oder haben Sie in der Abendschule gute Erfahrungen gemacht!

  5. 05. Februar 2019
    13:27
    J.S.

    Die Verkehrsführung und die Ampelschaltung entsprechen den rechtsgültigen Vorschriften!

  6. 06. Februar 2019
    09:30
    Merket auf, merket auf!

    Autofahrer Grünfink hat gesprochen, äh geschrieben!



Anzeige
Anzeige
Anzeige