Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Huckelpiste oder Ringgleis? In Bearbeitung

Huckelpiste oder Ringgleis?
01.10.2019, 19:23 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Am Mastbruch, beim Herzbergstieg wurde kürzlich ein Trampelpfad zu einem Weg umgewandelt. Die Oberfläche ist extrem miserabel, grobe Steine, tiefe Reifenspuren, man kann nicht wirklich vernünftig Radfahren. Sollte diese Huckelpiste etwa der immer so hochgelobte Ringgleisweg sein?
Und der restliche Feldweg dieser Strecke sieht auch nicht viel besser aus, große Pfützen, Schlaglöcher, Steine, etc…..

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-90
+4
Diesen Eintrag melden

5 Kommentare

  1. 01. Oktober 2019
    19:46
    Schelm

    Asphalt wäre zu langweilig. Sie sind vielleicht ein bisschen pessimistisch und Sie können das Leben nicht genießen. Und vor allem wären die Asphaltarbeiten gar nicht klimaneutral.

  2. 01. Oktober 2019
    20:17
    Ganz einfach

    Ist das wirklich ein Bereich des Ringgleises? Und Feldwege gehören meistens nicht der öffentlichen Hand, sondern Landwirten oder Feldmarksinteressentschaften – also privat. Falls letzteres der Fall ist, haben Sie keinen Anspruch auf einen guten Zustand des Weges, sondern sind dort nur geduldet, wie auf einem Waldweg.

  3. 01. Oktober 2019
    23:41
    Kein Navi, dann keinen Plan.

    Frage hier einmal Vorsichtig.
    Wo ist da oder in der Nähe das Ringgleis ??
    .
    https://onlinestreet.de/strassen/Herzbergstieg.Braunschweig.102513.html
    .
    Kleine Karte von der Ecke mal hier.
    Also, eine sogenannte Scheißhausparole oder ??

  4. 02. Oktober 2019
    08:11
    hat nen Plan, braucht kein Navi, nur Köpfchen

    Wer hier keinen Plan hat, ist wohl klar. schauen Sie sich mal diese Karte an:
    https://www.ringgleis.de/de/karte.php

    Der Abschnitt wurde kürzlich als “Alternativroute” angelegt.

    Die Herrschaften vom BS-Forum trommeln immer ganz laut, wenn ein Redakteur in die Nähe kommt, aber wenn sowas passiert, verkriechen die sich wieder und drohen Kritikern sogar Konsequenzen an.

  5. 17. Oktober 2019
    15:38
    Lokalredaktion Braunschweig

    Lieber Leser, vielen Dank. Wir schauen uns das mal genauer an. Mit freundlichen Grüßen, Ihre Lokalredaktion.



Anzeige
Anzeige
Anzeige