Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Katastrophaler Zustand von Turnhallen Nicht lösbar

13.06.2018, 08:47 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Viele Turnhallen in BS sind in einem erbärmlichen Zustand. Sie werden zwar regelmäßig von der Stadt kontrolliert, die Mängellisten scheinen aber niemanden zu interessieren. Seitenweise Mängel werden einfach nicht behoben. Viele Geräte entsprechen nicht mehr den geltenden Sicherheitsvorschriften. Auf manche Matten lässt man sich lieber nicht fallen, weil man auf dem Boden landet. Teilweise lässt sich seit Jahren kein Fenster öffnen, was besonders im Sommer ein traum ist. Da hängt der Mief der letzten 10 Jahre drin. Ein vorgeschriebener Prallschutz an den Wänden ist oft nicht vorhanden. Kümmern sich die Schulen nicht um die Beseitigung der Mängel oder bekommen sie nicht genügend Geld dafür? Die Schulen und die Stadt riskieren hier die Gesundheit unserer Kinder!

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-20
+22
Diesen Eintrag melden

14 Kommentare

  1. 13. Juni 2018
    09:24
    Prallbock

    Sport ist Mord. Dieses spiegelt sich hier in der Meldung wieder.
    Darum, meide diese Unglücksräume. Raus in die Natur.

  2. 13. Juni 2018
    11:43
    Ingolf

    Stand nicht in der BZ, dass das Geld für nagelneue Flüchtlingsunterkünfte benötigt wird?

  3. 13. Juni 2018
    19:21
    Redakteur Henning Noske

    Lieber Leser, vielen Dank für Ihren Aufreger. Mit derart allgemein gehaltenen Beschreibungen (“viele”, “oft”, “manche”) können wir leider nicht arbeiten. Bitte benennen Sie uns ein konkretes Beispiel und wir haken nach. So nicht lösbar. Mit freundlichen Grüßen, Ihre Lokalredaktion.

  4. 14. Juni 2018
    10:31
    Mängelliste

    @Melder: Wo kann man denn die Mängellisten einsehen? Lassen sie die Listen, Herrn Noske doch einmal zukommen. Darin müssten doch alle benötigten Angaben stehen. Sie sollten sich damit jedoch beeilen. Der Aufreger steht schon auf „Nicht lösbar“ normalerweise schaut sich das jetzt kein Redakteur mehr an.
    Außerdem glaube ich nicht, dass die Gesundheit hier auf dem Spiel steht. Ist ein Sportgerät defekt, gehört es aus dem Verkehr gezogen, so dass keinerlei Gefahr mehr davon ausgeht. Sollte die Schule / Hallenbetreiber das nicht machen, handeln sie grob fahrlässig.

  5. 14. Juni 2018
    12:22
    Klaus

    zB Turnhalle der Realschule Sidonienstr

  6. 14. Juni 2018
    13:28
    Mängelliste

    @Klaus: Und wo ist jetzt die Mängelliste einsehbar, auf die der Melder sich bezieht?
    Wenn die BZ jetzt beim Hausmeister anfragt, wir die Antwort mit Sicherheit lauten: „Wir haben hier keine Probleme“. Warum soll der Hausmeister auch eine Mängelliste herausrücken, die veröffentlicht werden kann. Das wäre ein schlechter Ruf für die Schule.
    Jemand muss die Mängelliste schon offiziell veröffentlichen oder Herrn Noske persönlich zukommen lassen. Einfach nur ein paar Schulnamen aufschreiben, bringt nichts. Ganz im Gegenteil, ohne Beweislage kann es als Rufschädigung ausgelegt werden.

  7. 14. Juni 2018
    14:53
    Dieter

    Es lassen sich dort keine Fenster öffnen und ein Prallschutz fehlt an den Wänden. Ob die Protokolle der Kontrollen für die Öffentlichkeit einsehbar sind, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich aber nicht, weil sonst niemand seine Kinder zum Sportunterricht lassen würde…

  8. 14. Juni 2018
    16:20
    Mängelliste

    Der Melder hat sich auf die Mängellisten bezogen. Folglich lagen sie ihm vor. Er hätte eine Kopie anonym an die Redaktion schicken können. Ein Journalist schützt gem. Kodex üblicherweise auch seine Informationsquellen. Solche Mängellisten werden auch weitergereicht und im Stadtrat / Schulausschuss etc. aufgegriffen und durchdiskutiert. Auch hier gibt es öffentlich einsehbare Protokolle.
    Wenn jetzt behauptet wird, lt. Mängellisten, die von der Stadt regelmäßig erstellt werden, aber augenscheinlich nicht behoben werden, dann benötigt die Redaktion auch Nachweise für die Existenz solcher Listen. Vermutungen können nicht nachgegangen werden. Die Redaktion ist auch kein Sachverständiger, so dass man sich die Sache selbst vor Ort ansehen könnte. Demnach benötigt man eigene Sachverständige, die anerkannte Mängellisten verfassen können. Die müssen allerdings selbst bestellt und bezahlt werden.
    Ich möchte den Melder noch einmal bitten, dem Redakteur die Mängellisten zukommen zu lassen. Ansonsten kann ich die Haltung der Redaktion verstehen, dass alles nur auf subjektiven persönlichen Wahrnehmungen basiert. Ein nicht zu öffnendes Fenster oder Sportlergeruch in einer Turnhalle stellt keinen gesundheitsgefährdenden Mangel dar.

  9. 14. Juni 2018
    17:27
    Pragmat

    Es kann ja auch sein, dass der Melder die Mängelliste nur gesehen oder davon gehört hat. Ob sich die Fenster öffnen lassen oder ob ein Schutz an der Wand ist, läßt sich aber leicht überprüfen… Die Schule hätte nur ein Interesse an einer Veröffentlichung der Liste, wenn sie selbst versucht hat, die Mängel zu beseitigen, aber keine Unterstützung der Stadt bekommen hat.

  10. 18. Juni 2018
    11:15
    Mängelliste

    Ja, es kann sein … vom Hörensagen … aus dem Augenwinkel gesehen … Der Kollege eines Schwagers … kann mich schwach erinnern … müsste so oder so ähnlich gewesen sein …
    Das sind alles keine eindeutigen Beweise.
    Noch einmal: Der Melder behauptet, dass die Turnhallen regelmäßig von der Stadt kontrolliert werden. Es gibt seitenweise Mängellisten, die offenbar niemanden interessieren. Die Gesundheit von Kindern sei gefährdet.
    Um dem genauer nachzugehen, wird schon der Inhalt der Mängellisten benötigt. Wie soll sonst der Redakteur dem nachgehen? Er muss schon genau wissen, wann, was und wo etwas bemängelt wurde. Dann kann er auch nachfragen wann Abhilfe geplant ist und in welchem Umfang (Hallenabriss und ggf. Neubau, Nachbesserungen, Reparatur, aus dem Verkehr ziehen und ggf. Ersatz schaffen etc.).
    Die Schule / der Hallenwart wird eine solche Liste nicht auf freien Stücken zum BZV schicken. Der Melder, der hier einen Aufreger daraus gemacht hat, hatte offenbar Einsicht / Zugriff darauf. Da es ihn die Vorgehensweise der Stadt Braunschweig offenbar nicht ausreichend erscheint, könnte er die Listen (sofern er die Wahrheit behauptet) auch anonym weiterleiten. Die Sitzungsprotokolle der Stadt Braunschweig lassen sich auch anfordern / einsehen. Soviel Vorleistung muss der Melder schon erbringen, wenn er etwas bewirken will. Ansonsten sind alle Aussagen nur heiße Luft.
    Auf ein nicht zu öffnendes Fenster hinzuweisen (welches übrigens kein Gesundheitsgefährdender Mangel darstellt) und zu behaupten, es gibt seitenweise Mängellisten entspricht somit nicht der kompletten Wahrheit, wenn deren Existenz nicht bewiesen ist.

  11. 18. Juni 2018
    13:03
    Reicht das?

    Was konkret sehr einfach nachzuweisen ist, ist der vorgeschrieben fehlende Prallschutz. Dafür braucht man keine Mängelliste. Also liebe BZ: Wann wird in der Turnhalle der Realschule Sidonienstr. ein Prallschutz installiert?

  12. 18. Juni 2018
    14:50
    Mängelliste

    Letzte Woche redeten wir noch von kompletten Mängellisten aus vielen Turnhallen in BS, die die Stadtverwaltung angeblich nicht interessieren würde. Es ging um Seitenweise Mängel, viele Geräte, Gesundheitsschädigungen und nicht eingehaltenen Sicherheitsvorschriften (Mehrzahl).
    Ein riesengroßer Aufreger und nichts dahinter.
    Jetzt ist es nur noch der Prallschutz. Warum machen sie nicht einen Eigenen Aufreger daraus. Dieses mal mit gezielten Angaben, was, wann und wo. Dann kann die Redaktion auch gezielt nachfragen.

  13. 18. Juni 2018
    15:09
    Unbeteiligter

    @Mängelliste: Was ist an der letzten Nachricht nicht gezielt? Warum gibt es dort keinen vorgeschriebenen Prallschutz und wann wird er kommen? Und wenn der Redakteur schonmal da ist, kann er sich auch gleich nach dem Zustand der Geräte und Fenster erkundigen…
    Eigentlich müssten die Sportlehrer(innen) und Schüler(innen) protestieren. Ich möchte bei 30 Grad im Sommer nicht in einer Halle trainieren, die seit Jahren nicht gelüftet wurde…

  14. 18. Juni 2018
    15:37
    Mängelliste

    @Unbeteiligter: Es geht in dem Aufreger um komplette Listen mit erheblichen Mängeln und Anschuldigungen etc.
    Jetzt geht es nur um Prallschutz. Da es sich hier sachlich um verschiedene Dinge handelt (auch wenn das kleinere vom größeren eingeschlossen ist), sollte er einen eigenen Aufreger dafür aufmachen, wenn jemand möchte, dass über den fehlenden Prallschutz berichtet wird. Sie müssen den Auftrag, an die Redaktion, im Aufreger (nicht in irgendwelchen Kommentaren) schon genau definieren. Sie können nicht das eine meinen, und etwas Anderes schreiben.
    Bestellen sie auch immer, alle Gerichte im Restaurant (Einmal alles was auf den Karten steht, ohne vorher jemals eine Karte gesehen zu haben)? Nur, weil sie eigentlich ein Eis möchten?
    Und machen sie sich keinerlei Hoffnung: Ein Redakteur wird sich, nur in den seltensten Fällen, die Sache vor Ort ansehen. Daher ist er ja auf genaue und vor allem glaubwürdige Angaben angewiesen. Selbst wenn er vor Ort ist, wird er sich wohl kaum andere Gegenstände präsentieren lassen, wenn der Grund seines Besuches mit „fehlenden Prallschutz“ angekündigt worden ist.



Anzeige
Anzeige
Anzeige