Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

….keine der Hauptstrassen ist geräumt; Bsp. Berliner Strasse Gelöst

05.01.2016, 08:29 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Winterdiest findet seit 2 Tagen nicht statt. Wofür zahlen wir u. a. Steuern?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-11
+14
Diesen Eintrag melden

11 Kommentare

  1. 05. Januar 2016
    08:58
    Albaner

    Wem zahlen Sie für den Winterdienst Steuern?

    Es ist Winter, passen Sie Ihre Fahrweise den Witterungsverhältnissen an oder nutzen Sie den ÖPNV! Anspruch auf “schwarzgeräumte” Straßen besteht nicht!

  2. 05. Januar 2016
    09:09
    Franz-Josef

    Die Wetterverhältnisse in nahezu ganz Deutschland scheinen an Ihnen vorbeizugehen. Meine Güte, es ist Winter. Oder beschweren Sie sich im Sommer auch über zuviel Sonne ? Tag 2 mit Schneefall ist wahrlich kein Weltuntergang.

  3. 05. Januar 2016
    11:55
    Man oh man

    Tja, Franz-Josef und Albaner, es gibt immer wieder Besserwisser…
    Wir HABEN NUN ´MAL VERKEHR auf den Straßen und für einen reibungslosen Ablauf desselben muss nun ´mal der Zustand der Straße optimal sein.
    Wenn man den z. Zt. vielen Schnee auf den Straßen (hauptsächlich Hauptstraßen) liegen lässt, kann der Verkehr durch zu langsames Fahren oder durch schneebedingt liegengebliebene Fzge zusammenbrechen und was das bedeutet, brauche ich ja wohl nicht zu erwähnen…

    Übrigens fahren die Leute -auch wenn geräumt wird- nicht zu schnell und A L L E können nun ´mal nicht mit dem ÖPNV fahren!!

  4. 05. Januar 2016
    12:00
    Hubert

    Der einzige Grund, warum hier in BS nicht richtig geräumt wird (und das schon seit Jahren!), ist, dass das private Unternehmen ALBA sparen möchte.
    Als der Winterdienst noch in öffentlicher Hand war, gab es diesen Zustand der ungeräumten Straße nicht.

  5. 05. Januar 2016
    13:44
    Albaner

    @Man oh man – …und wir haben Winter. Sie haben keinen Rechtsanspruch auf geräumte Straßen und Fahrzeugführer müssen ihre Fahrweise den Witterungsverhältnissen anpassen. wer dazu nicht in der Lage ist, sollte dann auch nicht fahren!

    Die Hauptverkehrsstraßen sind gefahrlos befahrbar! Und Alba erledigt die Arbeit wie beauftragt!

  6. 05. Januar 2016
    14:02
    Objektiv

    Also, mal ganz neutral: Sicher ist es noch möglich, mit angepasster Fahrweise mit dem Auto von A nach B zu kommen. Aber der Winterdienst in BS ist tatsächlich unterdurchschnittlich, auch wenn die Berichte der BZ im vergangenen Jahr stets das Gegenteil behauptet haben. Das geht in anderen Städten deutlich besser.

  7. 05. Januar 2016
    14:10
    Dodo

    Alba heist eigentlich Albern.Dieses Unternehmen kassiert nur Geld für null Leistung.Was waren das noch für Zeiten als Müllabfuhr etc. noch städtisch war. Aber das musste unser ehemaliger Oberbürgermeister ja verkaufen, wegen der schwarzen Null.

  8. 05. Januar 2016
    15:08
    Gast

    Es ist Winter und viele Verkehrsteilnehmer sind der Meinung, dass alle Straßen geräumt und gestreut werden müssen. Der Winterdienst kann aber nicht zur gleichen Zeit überall sein. Das haben einige OLG’s in Urteilen schon bestätigt.
    Auch die Mitarbeiter des Winterdienstes unterliegen z.B. dem Arbeitszeitgesetz, welches u.a. Höchstarbeitszeit, Ruhepausen, Ruhezeiten etc. regelt. Ein Arbeitsgeber hat dieses Gesetz zum Schutz seiner Angestellten anzuwenden. Aufgrund dieser Tatsache ist ein Winterdienst “rund um die Uhr” nicht mehr leistbar.
    Moderne Fahrzeuge mit geringen Abgasnormen sind inzwischen Standard, jedoch bei Fahrzeugausfall ist man alleine für das Auslesen der Fehler aus dem Speicher auf eine Fachwerkstatt angewiesen.
    So wie von den Vekehrssicherungspflichtigen erwartet wird, dass die Straßen entsprechend dem Gesetz geräumt und gestreut werden, ist vom Verkehrsteilnehmer eine erhöhte Sorgfalt im Hinblick auf den gefahrenbedingten Zustand der Straße zu erwarten.

  9. 05. Januar 2016
    18:51
    Es ist Winter

    Natürlich kann die Stadt eine 24 stündige Schwarzräumung aller öffentlichen Verkehrsflächen beauftragen, wenn die lieben Bürger das wünschen. Muss dafür dann aber eine Winterdienstgebühr einführen, so dass den Anliegern die Augen tränen….

    Können ja mal rechnen lassen und den BNürger dann fragen, was er möchte…Ich glaube das Ergebnis zu kennen….

    Nörgeln und fordern kann jeder, aber wenns ums bezahlen geht…..

  10. 05. Januar 2016
    20:51
    Redakteurin Cornelia Steiner

    Lieber anonymer Nutzer! Ihre Behauptung, seit zwei Tagen finde kein Winterdienst statt, ist falsch. Heute zum Beispiel war Alba mit 70 Mitarbeitern und insgesamt 28 Fahrzeugen im Einsatz. Mehr dazu lesen Sie hier: http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Br.... Herzliche Grüße, Ihre Lokalredaktion.

  11. 06. Januar 2016
    15:16
    Änne

    Liebe Frau Steiner, das Geschriebene entspricht leider nicht immer der Wahrheit!
    Hier wird etwas hochgejubelt, was gar nicht den Tatsachen entspricht.
    Die Bürger sehen doch selbst, dass in BS schon seit Jahren schlecht geräumt wird.



Anzeige
Anzeige
Anzeige