Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Man staunt nicht schlecht Gelöst

08.03.2019, 17:19 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Tatort Peine-Innenstadt, Bodenstedtstraße: Schnell in die Apotheke an der Kreuzung Bodenstedtstraße/Werderstraße. Das Auto vor der Apotheke auf dem Seitenstreifen abgestellt. Nach noch nicht einmal 5 Minuten in der Apotheke um dort ein dringend benötigtes Medikament zu holen, prangte eine orangene Ansichtskarte der Stadt Peine über 10 € hinter der Windschutzscheibe. Zumal dort kein Haltverbot erkennbar ist, sollte man mehr Toleranz walten lassen. Schließlich war es im weitesten Sinne Lieferverkehr.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-52
+2
Diesen Eintrag melden

21 Kommentare

  1. 13. März 2019
    09:35
    Grinsekater

    Empfehlung: Googeln Sie mal!
    Stichwort: Fahrschule, Nachschulung!
    Denn Ihr Fahrschulbesuch vor (???) Jahren war zwar nicht kostenlos, aber umsonst!

  2. 13. März 2019
    11:59
    Triple Facepalm

    Anstatt die eigene Unzulänglichkeit zu erkennen und stillschweigend die 10 Euro zu entrichten, werden unsinnige Argumente hervorgeholt und dann auch noch als “Aufreger” veröffentlicht….

  3. 13. März 2019
    14:30
    Redakteur Thomas Stechert

    Liebe Leserin, lieber Leser
    In diesem Fall können wir auch nicht weiterhelfen. Unser Rat: Wenden Sie sich direkt an die Stadtverwaltung und erläutern Sie dort Ihre individuelle Notlage. Vielleicht wird der “Lieferverkehr” als Ausnahme anerkannt
    Mit freundlichem Gruß, die Lokalredaktion.

  4. 13. März 2019
    19:05
    Conny

    Lieber Aufreger, wenn das Medikament wirklich sooo dringend war, vielleicht sogar lebensrettend, dass du dafür einen Ordnungwidrigkeit begehst, dann sollte dich der kleine Betrag von 10 Euro wirklich nicht aufregen. Du hast wichtige Hilfe geleistet! Vielleicht bekommst du ja den Bürgerpreis der Stadt dafür?
    Übrigens: was hat die Fahrt mit dem Auto zur Apotheke und zurück gekostet?
    Wenn ich dringend (!) ein Medikament für mich oder Familienangehörige brauche, rufe ich bei meiner Apotheke an. Die wissen dort genau, was uns vom Arzt für Notfälle verschrieben wurde und bringen es innerhalb von wenigen Minuten zu uns.
    Ich frage mich auch, wie die Bediensteten der Stadt das Ticket hinter der Windschutzscheibe ablegen konnten, war etwa ein Fenster offen? Oder hast du auch an anderer Stelle bereits einen Ordnunswidrigkeit begangen und den Zettel dort abgelegt und vergessen?

  5. 13. März 2019
    23:01
    Finde keinen Parkplatz vor der Ladentür

    Bei uns “stellt” der “Lieferverkehr” sein motorisiertes 2,8-Tonnen-SUV auf die “Geh- und Radwege” neben freie Parklücken in unmittelbarer Nähe (5-10m) und behauptet felsenfest “Er könne nicht anders”.
    Ich freue mich doch immer wieder, wenn die Politessen Ihrer Arbeit nachgehen und “Ansichtskarten” für paar Euro verteilen. Leider scheint das aufgrund des Tarifes nichts mehr zu bewirken, in einigen Straßen wird sogar schon zwei bis dreireihig stundenlang unbehelligt geparkt, sich gegenseitig massiv behindert und von Politessen und Abschleppwagen ist keine Spur zu sehen. Man zeigt sich auch nicht gegenseitig an, wenn man auf der Fahrbahnseite nicht mehr ausparken kann, sondern fährt auf dem Gehweg in hohem Tempo raus….eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus, der Nachbar könnte ja böse werden, oder vielelicht steht ja der PKW der/des Gattin/Gatten daneben.
    Und die hochmotivierten vom Steuerzahler bezahlten Beamten und Ordnungshüter im gemütlichen und klimtisierten Streifenwagen kümmert “der ruhende Verkehr” eh nicht.
    Die ach so tolle “Stadtverwaltung” hat in meiner Stadt ganz offensichtlich das Problem nicht mehr im Griff.

  6. 14. März 2019
    06:46
    ..

    GutenMorgen @Conny! Es sind wirklich wunderbare Erfahrungen die sie mit Peiner Apotheken gemacht haben. Es gibt im Peiner Kerngebiet 13 niedergelassene Apotheken. Keine der niedergelassenen Apotheken bedient mich jedoch so vorbildlich wie von ihnen beschrieben. Ihre Apotheke muss über hellseherische Fähigkeiten verfügen, wenn sie bei Anruf sofort weiß, welches Notfallmedikament benötigt wird und es innerhalb von wenigen Minuten liefern kann. Der Apothekenkurier muss wahrlich immer Standby stehen.
    Da habe ich leider andere Erfahrungen gemacht. Ich wollte ein verordnetes, nicht sofort in der Apotheke verfügbares Medikament nach Hause geliefert haben. Es gab von der Apothekerin oder wer auch immer es war, ein entsetztes Gesicht mit der Antwort “nach Hause liefern wir nicht, das rechnet sich bei diesem Preis nicht”. Eine andere befragte Apotheke sicherte zwar zu, das Medikament nach Hause zu liefern, allerdings erst am nächsten Tag (und das bei Antibiotika).
    Ein freundlicher Tipp für den netten Herrn Stechert: vielleicht sollten Sie einmal über den Servcie der Peiner Apotheken berichten.
    In diesem Sinne noch einen schönen Tag.

  7. 14. März 2019
    11:40
    Deputy

    @Finde keinen Parkplatz ……
    “Und die hochmotivierten vom Steuerzahler bezahlten Beamten und Ordnungshüter im gemütlichen und klimatisierten
    Streifenwagen kümmert der ruhende Verkehr eh nicht”!
    Was bezwecken Sie mit dieser an Beleidigung grenzenden populistischen Aussage?
    Was Ich Ihnen wünsche, wenn SIE mal die Hilfe und die Ünterstützung, “der hochmotivierten” Ordnungshüter brauchen,
    überlasse Ich Ihrer Fantasie!

  8. 14. März 2019
    12:51
    Bodo M.

    Kurze Frage, an die Apotheken-Meckerer!
    Wieviel sind Sie bereit mehr für den von Ihnen gewünschten Apothekenservice zu zahlen?
    Oder gehören sie alle zu den Bügeriinnen und Bürgern, die den Begriff “Vollkaskomentalität” repräsentieren?

  9. 14. März 2019
    13:15
    Conny

    Ich bin bei “meinem” Apotheker seit über 25 Jahren Kunde. Selbstverständlich hat er alle uns verordneten Medikamente in seinem Computer (er muß weder Hellseher sein, noch nutzt er seine Glaskugel). Diese Speicherungsservice bieten alle Apotheken an, um Kunden beraten zu können und evtl. bei Risiken und Unverträglichkeiten bei der Einnahme mehrerer Medikamente hinweisen zu können.
    Dazu muß man seine Apotheker des Vertrauens einfach nur bitten und dann auch regelmäß zu diesem gehen. Mein Apotheker setzt sich zum Liefern sogar selbst aufs Fahrrad oder ins Auto, oder schickt eine PTA zu uns. Allerdings lassen wir uns auch nicht die Hustenbonbons oder das Nasenspray für den “Männerschnupfen” oder das Mittelchen für die “Frauenmigräne” liefern…
    Aus rechtlichen Gründen kann ich jetzt leider nicht schreiben, um welche Apotheke es sich handelt, aber es gibt sie.

  10. 14. März 2019
    14:04
    ..

    @Conny: Den Apothekennamen können/dürfen sie zwar nicht nennen, allerdings die Straße 😉 .
    Vielleicht hat der Apotheker auf diesem Wege durch ihre Empfehlung einen neuen Kunden gewonnen.
    Und lassen sie es bitte Krankheiten herunterzuwürdigen: auch Männer können Migräne bekommen und es bleibt zu hoffen, dass sie nie eine Migräneanfall erleiden werden.

  11. 14. März 2019
    20:05
    Müssen wir denn kommen?

    @Deputy, die Hilfe der “hoch motivierten Ordnungshüter” wurde bereits vor einiger Zeit benötigt, die Frage des “hoch motivierten” Beamten am Telefon lautete darauf: “Müssen wir denn kommen?”
    Wo sehen Sie eine Beleidigung, wenn ich die “besonders hohe Motivation” der Beamten seit dem Ereignis und Aufgrund von verschiedenen Beobachtungen im Alltag besonders hervorhebe? Man könnte ja eigentlich schon von Arbeitsverweigerung sprechen, wenn auf einem über 500m langem Straßenzug zig Autos mittlerweile dauerhaft in zweiter Reihe parken und in anderen Stadtteilen jeder Gehweg an den Einmündungen zugestellt wird. Es ist mir auch ziemlich wurscht, ob die Polizei sich für den ruhenden Verkehr nicht “nicht zuständig” fühlt und die “eifrigen” Politessen lieber langsam schlendernd Brautgesellschaften aum dem Rathausplatz auflauern um die Abreise zu überwachen. Mittlerweile sind hier nämlich Zustände entstanden, die massiv den (oft unmotorisierten) Verkehr behindern und anderen Verkehrsteilnehmer gefährden. Wenn die Polizei und Ordnungsämter diesen Zustand weiter so hinnehmen und dulden, sehe ich auch keinen Grund mehr irgendeine “Obrigkeit” noch mal ernst zu nehmen.
    ———
    Ich staune jedenfalls nicht schlecht, wie manche egoistischen Vekehrsteilnehmer ihr Vehikel schon fast selbstverständlich irgendwo falsch parken und sich dann noch kackfrech für Ihr persönliches Totalversagen bei der Zeitung oder anderen Leuten ausheulen, Und was dabei für Ausreden kommen, “kein Parkplatz gefunden”, “dringendes Medikament”, “Krankheit”. Aber schuld sind ja immer die anderen!
    .

  12. 14. März 2019
    20:38
    Juri

    Ich kenn in Peine min. 3 Apoteken die solche Service machen. Bei eine bin ich selber Kunde, bei die anderen meine Eltern und Schwieger-Eltern.
    Aber bei Apoteken ist wie bei Bäckerei um die Ecke, wer lange eine nette Stamkunde ist bekommt beser Service als Laufkunde wo am Liebsten mit dem Auto bis in Laden fahren will fur 3 brötchen.

  13. 15. März 2019
    08:53
    Deputy

    @Müssen wir denn kommen
    Diese Aussage “Müssen wir denn kommen?” ist eine unbewesene nicht belegbare Behauptung Ihrerseits! Gibt es einen eindeutigen Nachweis für Ihre Aussage?Deshalb sage Ich mal ganz einfach: Fake-News!
    Übrigens, dass es Ihnen “wurscht” ist, wofur die Polizei zuständig ist, zeigt Ihre Einstellung zu Recht und Gesetz!

  14. 15. März 2019
    10:05
    Heros_27.1 (R)

    @Deputy: Es ist alles klar geregelt, wofür die Polizei da ist.
    1. Sicherheits- und Ordnungsgesetz (in Niedersachsen NSOG).
    2. § 163 StPO.
    Zu 1: Wird die öffentliche Sicherheit oder Ordnung gefährdet, so hat die Polizei im Rahmen des geltenden Rechts (..)
    Zu 2: Die Polizei hat Straftaten zu erforschen und zu ermitteln und alle unaufschiebaren Angelgenheiten (..).
    Damit müsste eigentlich alles geklärt sein.

  15. 17. März 2019
    10:55
    Müssen wir denn kommen?

    ich sehe schon eine Gefährung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, wenn Autofahrer auf dem Gehweg stehen oder fahren. Ich sehe auch eine Gefährdung der Ordnung und Sicherheit, wenn zig PKW unbehelligt neben bereis parkenden PKWs dauerhaft parken und nichts, aber auch gar nichts mehr passiert. Ende der 1970er wurde man als Radfahrer noch wegen angeblich unzulässiger Beleuchtung, Radlaufglocke und Nebeneinanderfahren angehalten, heute schert sich kein behäbiger Polizeibeamter mehr drum, wenn man sich nicht zu blöd und extrem auffällig anstellt.
    (…)

    * Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Bitte diskutieren Sie zum Thema des Artikels. Die Redaktion *

  16. 18. März 2019
    09:43
    Heros_27.1 (R)

    @Müssen wir denn kommen?
    Haben Sie persönliche irgendwelche Probleme mit der Obrigkeit oder warum kritisieren Sie mehrfach die Arbeit der Polizei, Politessen oder Städtischer Mitarbeiter?
    Sind Sie womöglich neidisch, dass Ihnen der Zugang zu einem öffentlichen Amt verwehrt wurde?
    Und was sollen die Beleidigungen gegenüber der Polizei “heute schert sich kein behäbiger Polizeibeamter mehr darum….”. Das sind unbewiesene Behauptungen.
    Wir leben in einer kultivierten Gesellschaft und somit gehört es sich, sich gegenseitig zu respektieren. Ich weiß nicht, wie Sie persönlich aussehen. Aber vielleicht machen sich Menschen hinter ihrem Rücken über Ihr Aussehen lustig.
    Bleiben Sie mit Ihren Kommentaren sachlich und werden Sie nicht ausfällig und beleidigend!!!

  17. 22. März 2019
    12:14
    “–“

    Thema Apothekenservice: Ich war mal in einer Apotheke und wollte ein Medikament ordern. Dies war nicht verfügbar. Frage an die Apothekerin ob es geliefert werden kann. Antwort: im Prinzip Ja, kostet allerdings 5 €.
    Soviel zu gutem Apothekenservice.

  18. 22. März 2019
    17:16
    Conny

    @-_-
    Wie viel kostet es, mit deinem SUV zur Apotheke zu fahren? Und EUR 5 ist immer noch billiger als das Ticket fürs Falschparken…
    Der Service der Apotheke ist also da und der Preis ist fair, somit auch ist dieser Service gut. Was also noch? Oder ist das wieder diese Vollkasko-Mentalität?

  19. 23. März 2019
    17:06
    Fake-Jäger

    @Conny
    Gehen Sie mal davon aus, das der Kommentarschreiber um 12:14 Uhr nur provozierend herumtrollen wollte, ein solches Anspruchsdenken kann nicht von einem erwachsenen und gebildeten Menschen stammen!

  20. 24. März 2019
    11:35
    Conny

    @Fake-Jäger
    Da könnten Sie Recht haben, wie ich auch bei dem gesamten Thema inzwischen den Eindruck habe, dass es sich um ein Fake oder zumindest eine “Rache-Aktion” gegen alle Apotheken von jemanden handelt, dessen/deren Forderungen nicht zu 100% sofort erfüllt worden sind, .
    Inzwischen bedauere ich, daß ich überhaupt darauf eingegangen bin, aber ich hielt Alarm38 fälschlich für eine seriöse Plattform, da ja jeder Betrag von Redakteuren vorab geprüft wird.

  21. 24. März 2019
    15:29
    Heros_27.1 (R)

    @Conny und Andere: Ich kann nur sagen: Thema verfehlt. Der ursprüngliche Aufreger war wohl das Knöllchen VOR der Apotheke und nicht wegen der Apotheke.
    Und bei einigen “Fake & Trolljägern” kann man schon den Eindruck bekommen, das “Fake” und “Trollerei” Einbildung ist. Hoffentlich steckt diesbezüglich keine ernstzunehmende Erkrankung vor.



Anzeige
Anzeige
Anzeige