Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Parken auf Grünfläche In Bearbeitung

15.05.2019, 10:30 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Die Pflege der Grünfläche wird von den Steuern der Bürger bezahlt. Die Anwohner nutzen diese Fläche als privaten Parkplatz und der Rasen ist komplett kaputt gefahren.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-83
+5
Diesen Eintrag melden

9 Kommentare

  1. 16. Mai 2019
    23:17
    Ein Bürger

    > von den Steuern der Bürger

    Also wieder ein Fall, wo Steuergelder unsachgemäß ausgegeben werden.

    > nutzen diese Fläche als privaten Parkplatz

    bedeutet, dass Bedarf an Parkplätzen besteht. Betongittersteine verlegen und fertig, die Verwaltung hat dem Bedarf ihrer Einwohner nachzukommen.

  2. 17. Mai 2019
    09:29
    Ich

    Es sind in dieser Straße mehr als genug Parkplätze vorhanden. Dafür müsste man aber 50 m laufen. Das ist den Gästen natürlich nicht zuzumuten.

  3. 17. Mai 2019
    14:01
    Du

    @Ich: woher wissen Sie das? Waren Sie dabei?

  4. 21. Mai 2019
    08:34
    Polder und Barken

    Die Fläche muss abgesperrt werden.

  5. 09. Juni 2019
    21:40
    Frank1887

    Ich tippe, es handelt sich um die Grünfläche Am Windmühlenberg, die als Parkplatz und z.T. auch als Kiesdepot genutzt wird?!?!
    @Du: ich persönlich habe den Anwohner darauf schon angesprochen und es kam tatsächlich als Antwort, dass die Leute/die Jugend (bezogen auf seinen Sohn, der dort regelmäßig parkt) ja keine Lust zu laufen haben.
    Ein Bekannter, der auch dort bei Feiern Gast war, hat mir bestätigt, dass den Besuchern diese Grünfläche (na ja, sie WAR mal grün) als Parkmöglichkeit angeboten wurde und er dort auch schon mehrmals stand.
    @Ein Bürger: Parkplätze sind vorhanden, allerdings müsste man ca 50m laufen, was ja, wie oben bereits angeführt, offensichtlich nicht zumutbar ist.
    Meine Eltern wohnen auch Am Windmühlenberg und sind immer mehr entsetzt, wie sehr diese Fläche zerfahren wird, die über Jahre hinweg vorher gepflegt wurde.

  6. 10. Juni 2019
    10:37
    Mitbezahler

    Besonders bei Regen sieht die Fäche ganz grausam aus.
    @Du: ich habe persönlich mit dem Anwohner gesprochen und er hat mir gegenüber bestätigt, dass beispielsweise “die Jugend” (damit war der Sohn gemeint, der regelmäßig fremdes Eigentum/die Grünfäche durch befahren beschädigt) keine Lust zu laufen hat und deshalb die betehenden Parkplätze nicht nutzt.
    Auch ein Kollege, der dort zu Gast war, hat mir bestätigt, dass den Besuchern die Grünfläche als Parkplatz angeboten wird, damit sie nicht weit laufen müssen.
    Sorry “Du”, da hat “Ich” wohl nicht so unrecht, oder?! :-)

  7. 20. Juni 2019
    11:28
    Frank1887

    Frage an die Redaktion: Was bedeutet “in Bearbeitung”?

    Wurde mit dem Anwohner gesprochen?
    Ist die zuständige Samtgemeinde einbezogen?
    Gab es Ortsbegehungen?
    Dieser Aufreger wurde vor 5 Wochen eingestellt, es kam noch keine Reaktion von offizieller Stelle/Ihnen und am vergangenen Wochenende wurde erneut ein dunkler Audi mit
    WOB-Kennzeichen dort die ganze Zeit geparkt.

  8. 22. Juni 2019
    15:20
    Mitbezahler

    Na super, gestern wieder eine große Feier mit vielen Gästen und natürlich auch vielen Autos.
    Wer kommt drauf, wo die wohl alle geparkt haben?!?!
    Kleiner Tipp: die vorhandenen Parkplätze waren frei…man muss ja auch nicht unnötig die teuer bezahlte Pflasterung zerfahren, nicht wahr?!
    Ohne Worte!!!

  9. 15. Juli 2019
    13:56
    Frank1887

    2 Monate seit Meldung vergangen, (ehemalige) Rasenfläche ist immer noch regelmäßig Parkplatz, “in Bearbeitung” wird angezeigt aber von niemand kommt eine Reaktion.
    Wie weit ist man bei diesem Thema gekommen?
    WILL man überhaupt etwas ändern?



Anzeige
Anzeige
Anzeige