Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Pferdekoppel zertört Nicht begonnen

08.07.2019, 13:46 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Zwischen Beethovenstraße und dem Campus hat man kürzlich einen neuen Weg gebaut, der eine Pferdekoppel mittig durchtrennt hat. Die Pferde stehen nun auf einer völlig abgegrasten Fläche und können einem nur noch Leid tun. Wer hat den Weg so unpraktikabel geplant? Kann man den Weg nicht am Rand der Fläche entlang führen statt mittendurch? Wäre deutlich besser gewesen man hätte den Weg durch die brachliegenden Flächen und dem Garagenhof beim Bienroder Weg gebaut, zumal auf dem Campusgelände auch noch Kopfsteinpflaster in Massen liegt und damit für Radfahrer und Fußgänger ungeeignet ist.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-82
+3
Diesen Eintrag melden

3 Kommentare

  1. 09. Juli 2019
    16:25
    Radfahrer

    Es bleibt dir frei, den Weg an der Pferdekoppel zu nutzen. Früher gab’s die Strecke auch nicht.
    Umfahre diese, Strecke Am Bülten über die Bültenweg und ab auf den Lidl Parkplatz.
    Keine Pferdehaarallergie Gefahr, kein Kopfsteinpflaster, keine Kanalisationsdeckel, in denen man auf dem Uni Gelände mit der Vorderrad hängen bleiben könnte.
    Oder Richtung Norden die Ottenroder Straße und die Siegfriedstraße.
    Nutze den Weg an Angebotsalternative.

  2. 10. Juli 2019
    09:00
    Nordstadtgossipgirl

    Das besagte Grundstück ist in mehrere Flurstücke unterteilt, welche unterschiedliche Eigentümer haben. Zum Bau des Ringgleises hat die TU ihren Teil an die Stadt abgetreten, welches in Mitten der Fläche liegt. So konnte, ohne dass man mit privaten Eigentümern verhandeln musste, das Ringgleis auf öffentlichem Boden weitergeführt werden.

    Der geneigte Tierliebhaber sollte aber erkennen,dass 1. die Tiere weiterhin ad libitum mit Raufutter (Heu) versorgt werden – Die Tiere sind auch sonst bestens versorgt und gepflegt!- und 2. das o.g. “Weidestück” sich gar nicht als Weide eignet, da es voll mit Unkraut ist und ein Teil auch zum Bewegen der Tiere genutzt wird.

  3. 10. Juli 2019
    10:42
    Alter Schwede

    @Nordstadtgossip: Verwirren Sie nicht mit zu vielen Fakten, das führt leicht zur Überforderung der Leser.



Anzeige
Anzeige
Anzeige