Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Postfachanlage Lebenstedt Umzug in die absolute Randlage Gelöst

12.08.2019, 17:17 | Gemeldet durch: w.mirbach

Das das Postgebäude verkauft ist und die Post in den Fischzug 2 zieht, ist besser als gar nichts.
Aber daß die Postfachanlage von der Innenstadt in die Wallachei hinter dem Jammertal in die Hans-Birnbaum-Str. , kurz vor Hallendorf, zieht ist ein sehr großes Ärgernis.
Die jetzigen Postfachinhaber müssen dann mit dem Auto dorthin fahren, um ihre Post abzuholen. Mit Bus oder Bahn ist dahin nicht zu gelangen. Es ist von der Post nur das dürre Schreiben den Postfachinhabern zugegangen.
Weitere Informationen sind bis jetzt nicht bekannt gegeben worden. Die Modalitäten des Wechsels, die Öffnungszeiten usw. sind nicht bekannt. Wenn die Öffnungszeiten so sind, wie das zur Zeit bei der Post ist, dann wäre das ein weiteres Ärgernis.

Ich vermisse die entsprechenden Informationen, um richtig entscheiden zu können. Aber anscheinen ist das geheime Verschlußsache.

Warscheinlich werde ich kündigen oder mal 1x im Monat mit dem Auto nachsehen, ob ich jemanden nicht benachrichtigt habe, daß das jetzt an meine Straßenanschrift geht.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-366
+94
Diesen Eintrag melden

4 Kommentare

  1. 12. August 2019
    19:19
    Meister Briefmarke

    Post gab es einmal, heute ist für diesen Betrieb das Wort viel zu schade.

  2. 12. August 2019
    23:14
    Postkunde

    Postfachzustellung wird überwiegend von gewerblichen Kunden genutzt. Für diese ist es wichtig, die Abholung per PKW durchführen zu können, das ist im Fischzug nicht machbar.

    Von daher hat die Post hier eine sinnvolle Entscheidung getroffen.

    > daß das jetzt an meine Straßenanschrift geht.

    Hier bitte mal die _aktuellen_ Bedingungen abklären: Ich kenne das noch so, dass eine Zustellung generell an das Postfach erfolgt, soweit dieses der Post bekannt ist, selbst dann, wenn eine Straßenanschrift angegeben wird!

  3. 13. August 2019
    09:10
    Kotz

    Das ist doch eine Serviceverbesserung, oder?

  4. 16. Oktober 2019
    15:24
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,

    dies erschien zu dem Thema in der Salzgitter-Zeitung:

    Die Postbank in der Joachim-Campe-Straße zieht um. Wie Hartmut Schlegel von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Postbank mitteilte, sei der Umzug in das Citytorcenter im ersten Quartal 2020 geplant. Die neue Adresse: Fischzug 2.
    Schlegel versicherte auf Anfrage, dass alle Services, die bislang angeboten wurden, „nach derzeitiger Planung“ auch in der neuen Filiale vorhanden sein würden. Bis auf die Postfächer, wie Schlegel bestätigte.
    Dem Vernehmen nach sollen die in die Hans-Birnbaum-Straße ausgelagert werden – also ins Gewerbegebiet. Kunden bemängeln, dass mit der Auslagerung der Postfächer die Services zerpflückt werden, also nicht mehr alles zentral an einem Ort für sie zu finden – und zu Fuß zu erreichen sind.
    Kunden, die befürchten, dass es durch den Umzug „noch mehr Chaos“ bei der Parkplatzsuche durch eine Verlagerung in die zentrale Innenstadt geben wird, entgegnet Schlegel, dass im Citytorcenter ein öffentliches Parkhaus vorhanden ist. „Die neue Filiale soll überdies barrierefrei werden“, wirbt der Postbank-Sprecher.
    In der neuen Filiale soll auch ein Geldautomat stehen, informiert Schlegel auf Anfrage. Genaueres über die Ausstattung wolle man aber erst in einer Pressemitteilung kundtun, wenn die Eröffnung der Postbank am Fischzug 2 kurz bevorsteht. Derzeit seien erst noch „umfassende Umbauten“ erforderlich, teilte Schlegel mit.
    „Wir planen einen gleitenden Übergang von der alten in die neue Filiale“, kündigte Schlegel weiter an, „nach derzeitiger Planung soll zwischen der Schließung des alten Standorts und der Eröffnung am neuen Standort nur ein Tag liegen.“ Dieser Tag sei nötig, um die technischen Geräte ab- und wieder aufzubauen, zu verkabeln, die Datenleitungen zu legen und Testläufe durchzuführen.
    Der derzeitige Nutzer der Immobilie, in die die Postbank ziehen wird, ist Peter Breitenbach von neon Computer. Er will zum 15. August seinen Laden räumen. Dann starten wohl die Umbauarbeiten zur neuen Postbank-Filiale, mutmaßt er. Neon Computer zieht in den Fischzug 1.

    Ihre Lokalredaktion



Anzeige
Anzeige
Anzeige