Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Raser in den Grünanlagen Nicht lösbar

Madamenweg 87A, 38120 Braunschweig, Deutschland (52.255762,10.460246)
10.03.2018, 12:39 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Auf den Fuss- und Radwegen wird rege, wahrscheinlich von Besitzern von Gärten der dort ansässigen Gartenvereine vom Madamenweg bis vor die Gärten gefahren. Dabei wird sehr schnell gefahren und es wird von den Fussgängern obendrein erwartet, dass sie auf die Rasenfläche ausweichen. Platt gefahrene Kröten sind auch häufig zu finden. Ich selbst habe beobachtet, dass Kinder beiseite gedrängt oder gefährlich nahe passiert wurden. Auf Hinweise reagieren die Betreffenden aggressiv und weisen auf Genehmigungen hin. Es wäre schön, würde sich das Ordnungsamt an den Vormittagen an Himmelfahrt und Pfingsten vor Ort ein Bild machen.
Früher gab es dort einen Sperrpfahl

Viele Grüsse
eine Joggerin

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-9
+26
Diesen Eintrag melden

8 Kommentare

  1. 11. März 2018
    07:32
    Braunschweiger

    Braunschweig, Autostadt. Die Polizei verweisst dabei ja auch nur wieder darauf, dass die Stadt sich um sowas kümmmert. Und die selbst nicht zuständig seien. Bitte nicht wieder auf unlösbar. Bitte endlich mal über das Verkehrsrowdytum hinter 1,5 t Waffe (ja, oft genug wird das Auto tatsächlich so verwendet, denn die haben ja nichts zu befürchten, siehe: Polizistin von Rüpelautofahrerin angegriffen) berichten.

  2. 11. März 2018
    08:44
    Autofahrenderund zu Fuß gehender Bürger

    Ihre Beobachtung basiert also auf Wahrscheinlichkeiten. Ist das ganze wirklich so wie Sie es schildern? Sprechen Sie die einzelnen Autofahrer höflich an, notieren Sie nötigenfalls das Kennzeichen und unternehmen selber etwas. Sollen wieder die “anderen für Sie etwas machen” Als Joggerin “gehen Sie bestimmt mit gutem Beispiel voran und sind sicherlich unfehlbar”. (Eventuelle Rechtschreibfehler können Sie selbstverständlich behalten)

  3. 12. März 2018
    08:06
    Baumeister

    Polder und Barken könnten helfen

  4. 12. März 2018
    08:37
    Selbst ist der Mann / die Frau

    Wenn Geh- und Radwege widerrechtlich befahren werden, ist die Polizei zuständig, nicht die Stadt! Also anzeigen und / oder dort um Kontrollen bitten und gut!

  5. 13. März 2018
    09:17
    Radfahrer

    Selbst ist der Mann / die Frau in BS scheint diese Aufgabe (habe da mal der Pressesprecherin der Polizei geschrieben) die Stadt übernommen zu haben. Ist aber auch egal, wer die Zuständigkeit hin und her schiebt. Fakt ist nur, dass ganz viel, auch nach Anruf nicht verfolgt wird. Wenn man anruft, steht der Falschparker teilweise am nächsten Tag noch unverändert ohne Ticket da. Und die Fahrspur ist immer noch komplett dicht.

  6. 13. März 2018
    11:05
    Selbst ist der Mann / die Frau

    @Radfahrer – falsche post hier, hier geht es um widerrechtliches befahren von Geh- und Radwegen und nicht um Falschparker und nein, die Stadt hat die Aufgaben der Polizei nicht übernommen!

    Und beim ruhenden Verkehr erfolgen keine Tourenplanungen auf Zuruf, also auch hier, selbst anzeigen und gut!

  7. 13. März 2018
    15:14
    Redakteurin Cornelia Steiner

    Liebe Joggerin, liebe Leser! Ich gebe Ihren Hinweis gern an die Polizei und die Stadtverwaltung weiter. Grundsätzlich gibt es überall in der Stadt das Problem, dass Autofahrer sich nicht an Tempolimits halten. Das ist ärgerlich, aber auch durch permanente Berichterstattung nicht aus der Welt zu schaffen. Ebenso sind nicht immer und überall Kontrollen möglich. Herzliche Grüße, Cornelia Steiner.

  8. 13. März 2018
    20:14
    eine Joggerin

    Hallo Frau Steiner, der Aufreger ist, das es durchweg Fuß- und Radwege sind, die hier mit Fahrzeugen befahren werden.
    An allen Zuwegungen steht ein Durchfahrt Verboten Schild.
    Die Lösung wäre ein Poller an den Zufahrten, nur die werden nicht wieder aufgestellt, obwohl sie, zumindest an der Zufahrt vom Madamenweg aus, einmal vorhanden waren.
    Dankeschön auch für pro und contra an die Leser dieses Aufregers
    Viele Grüße



Anzeige
Anzeige
Anzeige