Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

sander`s backstube Nicht lösbar

09.05.2019, 14:31 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Jedes Stück Erdbeerkuchen in der Auslage ist einzeln in Plastikfolie verpackt.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-182
+42
Diesen Eintrag melden

15 Kommentare

  1. 09. Mai 2019
    14:47
    Oma

    Offenbar gibt es einen Markt für verpackte Kuchenstücke, sonst würde man das nicht machen. Aber sprechen Sie die Chefs von Sanders Backstube doch bitte direkt an, wenn Ihnen dieses Thema so auf der Seele brennt. Erdbeerkuchen wollten Sie doch sicherlich sowieso nicht kaufen, oder? Die Früchte haben nämlich zur Zeit noch erhebliche Transportwege.

  2. 09. Mai 2019
    14:58
    Finde ich gut

    Schön. Und nun?

  3. 09. Mai 2019
    19:14
    Deine Oma

    Wenn dir der Kuchen dort nicht gefällt, dann geht doch zu einem anderen Bäcker. Es zwingt dich niemand, dort zu kaufen, die Auswahl in Braunschweig ist doch nun wirklich groß genug! Oder besser, machs wie früher, backe selbst, ist auch viel billiger!

  4. 09. Mai 2019
    19:53
    H.Lauwe (schüttelt den Kopff)

    Und was ist daran ein Aufreger?

  5. 10. Mai 2019
    09:41
    Briostedter Brioler

    @Liebe Oma und kopfschüttelnde Leuten: Von Umweltverschmutzung schon mal gehört? Oder leben Sie noch in dem lauwarmen deutschen Wohlstandsillusion? Wen interssiert der Rest der welt gä?

  6. 10. Mai 2019
    10:51
    Deine Oma

    @Briostedter Brioler
    Ok, dann fang mal an: räume alles, was aus Kunststoff ist, aus deiner Wohnung raus, entferne alle Kunststoffe aus deinem Auto, von deinem Fahrrad, aus dem Linienbus….

  7. 10. Mai 2019
    13:09
    ..

    Und wenns Matschekuchen ist, wird auch gemeckert!

  8. 10. Mai 2019
    16:45
    Sandmann

    War vorhin bei Sander, da ist nichts eingepackt! Hat sich das ein Reporter mal angesehen, bevor das hier stehen darf?

  9. 10. Mai 2019
    17:45
    Broistedter Broiler

    @Deine Oma: Wie gesagt, du hast noch Potenzial zur Entwicklung, was Umweltkultur betrifft.:)
    Ein Kunststoff in dem Auto verschutzt keinen Ozean, so lange es in dem Auto steckt. Unnötige Verpackungsmaterial schon. Du müsstest außerhalb der Stadtgrenze, oder sogar außerhalb Deutschlands umschauen. Vermutlich bist du von den abgelegten Asbesthaufen auch nicht gestört. (Es war nur ein Beispiel)

  10. 10. Mai 2019
    22:36
    Es reicht!

    > Von Umweltverschmutzung schon mal gehört?

    Diese ganze Umweltnerverei geht mir einfach nur noch auf [Worte Deiner Wahl].

    Grüne Tonne / graue Tonne / blaue Tonne / gelber Sack / braune Tonne / gelbe Tonne / Altglascontainer / Kleidersammlung. Jedes Stück Verpackung muß irgendwo registriert werden, z.B. beim gierigen Punkt.

    Von dem gesamten System darf ich wohl erwarten, dass mein Abfall sachgerecht beseitigt / verwertet wird – oder sind das nur staatlich legitimierte Gelddruckmaschinen?

    _ICH_ habe kein Problem, Lebensmittel in Kunststoffverpackung zu kaufen, wenn ich sie damit in einwandfreiem Zustand nachhause bekomme.

  11. 10. Mai 2019
    23:28
    Briostedter Brioler

    @Es reicht: “_ICH_ habe kein Problem, Lebensmittel in Kunststoffverpackung zu kaufen, ”

    Klaaar, und der Kunststoff wird selber nach Deponie fliegen, was? Es kostet Geld, Sprit und Energie und vor Allem CO2-Ausstoß. Ich bin kein notorische Umweltschützer, aber manchmal muss man nicht nur von der Tapete bis zur Wand denken.

    “Von dem gesamten System darf ich wohl erwarten,”
    Völlig falsche egoistische Aussage! Man darf nichts erwarten, sondern man muss mitspielen. Die Umwelt darf nicht mehr belastet werden, als es unbedingt nötig ist.

  12. 11. Mai 2019
    15:44
    Euer Opa

    Liebe Leute, durch diesen Aufreger und die Kommentare, vor allem durch euer Hyperventieren, habt ihr mehr CO2 freigesetzt, als es durch die Entsorgung von den wenigen Plastikfolien (wenn es sie denn überhaupt gibt) entsteht. Fangt doch mal bei euch selbst an, bevor ihr auf anderen herum hackt!

  13. 11. Mai 2019
    23:27
    Es reicht!

    > “Von dem gesamten System darf ich wohl erwarten,”
    > Völlig falsche egoistische Aussage! Man darf nichts erwarten,
    > sondern man muss mitspielen.

    Herr Briostedter Brioler, (…)

    Der Hersteller der Kunststoffverpackungen ist per Gesetz gezwungen, Abgaben für die Beseitigung selbiger zu zahlen. Da DARF ICH ERWARTEN, dass diese Entsorgung auch sachgerecht durchgeführt wird, Punkt.

    * Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Die Redaktion *

  14. 12. Mai 2019
    16:15
    Broistedter Broiler

    @Es reicht: Darf man machen, muss man aber nicht. Man muss nicht alles machen, weil man dafür Geld hat. Egal ob man dafür bazahlt oder igendjemand Andere für die Entsorgung verpflichtet ist, es belastet die Natur, Punkt. Könnte ich noch weiter erzählen, auch in dem Stil, was nicht gekürzt wird. Es wäre aber vergeblich. Machen Sie einfach weiter so. Am Ende können Sie sich selbst auf die Schulter klopfen…

  15. 19. Mai 2019
    10:18
    Klaren Blick ist hier gefragt.

    Fasse sich ein jeder an die eigene Nase.
    Das wollen und machen liegt in der Gewalt
    eines jeden einzelnen.
    Es muss nicht jeder sogenannte Trend mitgemacht werden.
    Augen auf und Kopf bitte Einschalten.



Anzeige
Anzeige
Anzeige