Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Schneeräumung Nicht lösbar

Berliner Str. 15, 38226 Salzgitter, Deutschland (52.15389,10.33298000000002)
05.01.2016, 09:31 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Seit Sonntag schneit es nun auch in Salzgitter.
Aber was sich auf den Straßen abspielt ist unterste Schublade.
Bei Facebook kann man lesen,dass der SRB ja so gerüstet ist und ab 4 Uhr in der früh im Einsatz ist.
Ich frage mich wo.
Bestes Beispiel heute morgen um 7.45 Uhr die Chemnitzer Str.( ei fahrt von der Berliner Straße aus) Gehweg zum InnenstadtBereich. Weder gestreut noch geräumt.
Aber was sahen meine Augen dann ein paar Meter weiter? Ein Räumfahrzug…Es stand da nur und die Herren tranken Kaffee am Bäckerstand vom Wochenmarkt.
Aber dafür der Innenstadt Bereich schon komplett frei.
Was nutzt mir eine freie Innenstadt, wenn der weg dahin ziemlich schwer begehbar ist?
Es gibt Leute die müssen um diese Uhrzeit dort zum Arzt lang oder befinden sich auf dem weg zur Arbeit.
Aber so ist das unmöglich

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-9
+5
Diesen Eintrag melden

3 Kommentare

  1. 05. Januar 2016
    14:56
    Lokalredaktion Salzgitter

    Lieber Leser,

    der Städtische Regiebetrieb (SRB) besitzt nach eigenen Angaben mehrere Kategorien, in denen die zu räumenden Straßen eingeordnet sind. Priorität besitzen demnach Hauptstraßen und Straßen, die von Bussen benutzt werden. Diese werden auch regelmäßig geräumt, gegen 18 Uhr wird der SRB am heutigen Dienstagabend erneut ausfahren. Nachts ruht der Betrieb bei Schneemengen wie den derzeitigen jedoch, so dass es nicht ausgeschlossen ist, dass bei einem Dienststart der Räumfahrzeuge gegen 4 Uhr bis gegen 7.45 Uhr einzelne Straßen noch nicht geräumt worden.

    Viele Grüße aus der Redaktino,
    Robin Koppelmann

  2. 05. Januar 2016
    15:07
    Gast

    Es ist Winter und viele Verkehrsteilnehmer sind der Meinung, dass alle Straßen geräumt und gestreut werden müssen. Der Winterdienst kann aber nicht zur gleichen Zeit überall sein. Das haben einige OLG’s in Urteilen schon bestätigt.
    Auch die Mitarbeiter des Winterdienstes unterliegen z.B. dem Arbeitszeitgesetz, welches u.a. Höchstarbeitszeit, Ruhepausen, Ruhezeiten etc. regelt. Ein Arbeitsgeber hat dieses Gesetz zum Schutz seiner Angestellten anzuwenden. Aufgrund dieser Tatsache ist ein Winterdienst “rund um die Uhr” nicht mehr leistbar.
    Moderne Fahrzeuge mit geringen Abgasnormen sind inzwischen Standard, jedoch bei Fahrzeugausfall ist man alleine für das Auslesen der Fehler aus dem Speicher auf eine Fachwerkstatt angewiesen.
    So wie von den Vekehrssicherungspflichtigen erwartet wird, dass die Straßen entsprechend dem Gesetz geräumt und gestreut werden, ist vom Verkehrsteilnehmer eine erhöhte Sorgfalt im Hinblick auf den gefahrenbedingten Zustand der Straße zu erwarten.

  3. 07. Januar 2016
    00:45
    gast

    Priorität besitzt der Stadtpark. Jeden Tag das gleiche Spiel. Auf den Straßen und Wegen tut sich nichts; aber im Stadtpark. Zahlt Nacht- WE- und Schichtzuschläge und stellt Personal ein, dann habt Ihr ein reines Gewissen von der Arbeitsschutzseite. Die Fahrzeuge sollten besser mal im Herbst schon kontrolliert werden – Es liegt nicht an den Arbeitern; das Management hat seine Arbeit hier wohl nicht getan! Eure Planung ist miserabel!



Anzeige
Anzeige
Anzeige