Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Sperrung L322 8.06.2019 Nicht begonnen

08.06.2019, 22:33 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Am 8.06.2019 kam es leider auf der L322 zu einem tragischen Unfall in den frühen Morgenstunden (ca.5:00 Uhr).
Gegen 14:30 Uhr wollte ich mit meiner Mutter meinen Vater im Emmaus-Heim Wolfsburg besuchen und meine Schwester schickte mir einen Link bezüglich des Unfalls und der Starßensperrung, damit ich mich auf eine Umleitung instellen konnte.
Wir fuhren also gegen 14:45 Uhr auf der L322 Richtung Wolfsburg und kamen HINTER der Ampelkreuzung Richtung Reislingen an einem “Durchfahrt-verboten”-Schild vorbei!
Was tun? Auf der Straße wenden?
Weiterfahren bis zur nächsten Wendemöglichkeit?
Letzters war die Wahl, weil einige hundert Meter weiter eine Bake quer auf der Straße mit o.g. Zeichen stand.
Also gewendet und an der Kreuzung abgebogen Richtung Reislingen, von dort über die Reislinger Str. auf den Berliner Ring mit dem Ziel Nordsteimker Str. Emmaus-Heim.
Aber auf der Linksabbiegerspur wieder eine Bake quer mit dem bereits erwähnten Durchfahrt verboten Schild.
Kein Zusatz “Anlieger frei”, “Frei bis…”, einfach nichts!!!
Da man von der Keuzung aus das Heim sehen kann, bin ich also vorsichtig (und natürlich bei GRÜN) in die Nordsteimker Str. eingefahren und auf den Parkplatz gefahren.
Meine Schwester und ihr Lebensgefährte hatten das gleiche Ziel, kamen allerdings über die Braunschweiger Str. auf den Berliner Ring und durften laut Bake und Verkehrszeichen, welches sie beides fast umgefahren weil besch… aufgestellt hätten, von dort nicht rechts abbiegen.
Laut Radio38 hiess es, es wären Umleitungen ausgeschildert, aber niemand hat solch ein Schild gesehen….man stand plötzlich vor irgendwelchen Baken, die quer auf der Straße standen und war sich selbst überlassen.
Wie kommt man als Ortsunkundiger in die Nordsteimker Str., wenn nur Verbotsschilder aufgestellt werden, aber keine Alternativen angeboten werden???
Auf dem Rückweg gegen 17:30 Uhr dachten wir, die Nordsteimker Str. wäre endlich wieder frei und da es keine Hinweisschilder gab, fuhren wir Richtung Nordsteimke….bis zum Neubaugebiet, wo Verkehrsleitkegel (Pylonen) den Weg versperrten.
IST DAS VERARSCHE, liebe Verantwortlichen der Stadt Wolfsburg?????
Irgendwie ist das aber typisch Wolfsburg…sich selbst als die “Autostadt” betiteln, aber sich einen sch…. um die Autofahrer kümmern.
Wie mussten sich Anwohner der Nordsteimker Str. denn verfahren, die zum Einkauf nach Nordsteimke wollten???
Kein Schild am Ortsausgang, dass gesperrtist und auf dem Rückweg über Umwege dürfen sie teilweise laut Bschilderung nicht mehr nach hause.
Oh man, wenn so viel inkompetenz nicht traurig wäre, müsste man lachen.
Aber hey, immerhin stellt die Stadt ja die meisten Blitzer in der 38er Region und erhöht Parkgebühren für für verranzte und versiffte Parkplätze wie am Willy Brandt Platz.
Man bricht sich in den Schlaglöchern fast die Knochen, schlängelt sich durch Müll und Scherben und darf auch noch mehr bezahlen. Yippiee!!
Aber hey, dafür bekommt man sehr wahrscheinlich mal ein aktuelles Foto für`s Familienalbum, weil man bergab im fliessenden Verkehr mit 55km/h mitRAST!! :-)
Unglaublich diese AUTOstadt!

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-106
+1
Diesen Eintrag melden

12 Kommentare

  1. 11. Juni 2019
    07:18
    Unglaublich

    08.06. – => SAMSTAG.

    Bei derartigen Unfällen sichert und beschildert nicht die Stadtverwaltung.
    Kann man wissen bzw. auch von allein drauf kommen…

  2. 12. Juni 2019
    06:36
    Straßenbauer

    Der Unfall hat sich auf der L 322 ereignet – zuständig für diesen Bereich ist die Strassenmeisterei des Landes – und nicht die Stadt Wolfsburg.
    In diesem Fall von “Inkompetenz” zu reden, ist etwas anmaßend, wenn man die Hintergründe zum Ablauf solcher Sperrungen bei Unfällen nicht kennt.

  3. 12. Juni 2019
    15:10
    Schelm

    Erste Zwei: Klar, am Wochenede muss auch kein Rettungswagen kommen. Macht die freiwillige Ersthelfergenossenschaft…

  4. 13. Juni 2019
    07:33
    Unglaublich

    @ Schelm: was willst du mir sagen?
    Ich verstehe deine inhaltsfreie Aussage nicht…

    Bring das mal bitte in einen Zusammenhang mit meinem Hinweis vom 11.06.2019, 7:18 Uhr

  5. 13. Juni 2019
    07:52
    Schelm

    Ich bin halt ein schlichtes Gemüt.

  6. 13. Juni 2019
    19:11
    Frank1887

    @Unglaublich: Ich nehme an, dass “Schelm” (übrigens: witziger Spruch!) dezent darauf hinweisen möchte, dass es sich bei dem Emmaus-Heim um ein Alten- und Pflegeheim handelt und dass dort regelmäßig Rettungswagen vor Ort sind, weil es gerade bei diesem Wetter den ein oder anderen Bewohner aus den Puschen haut.
    Kann das nur bestätigen…5x Blaulicht pro Nachmittag (15:00-17:30 Uhr, die Zeit, die ich fast täglich im Foyer verbringe) sind keine Seltenheit, eher die Regel.
    Rechnen sie das mal auf einen ganzen Tag hoch.
    Und stehen dann Baken, Bauzäune oder was auch immer unvermittelt quer auf der Straße und die Einsatzfahrzeuge, die nicht immer mit 50km/h fahren, rammen so ein Teil von der Bahn, ist die Einsatzfahrt vorbei.
    Ein neuer Krankenwagen muss kommen…Zeit geht ins Land…die Zeit hat man nicht immer bei Herzinfarkten, Schlaganfällen oder ähnlichen Notfällen.
    Und nur mal interessehalber an die Fachleute: diese Baken standen auf dem Berliner Ring innerhalb der Stadt, ist dafür dann auch die Strassenmeisterei des Landes zuständig oder doch die Stadt?!?!

  7. 14. Juni 2019
    06:46
    Unglaublich

    Frag doch einfach bei der vom TE beschuldigten Stadtverwaltung nach. Die können es dir doch genau sagen.
    Vor allem können die auch genau sagen, WELCHE Verkehrszeichen dort aufgestellt worden sind. Und von wem (der muss sie auch zurückbauen).

  8. 14. Juni 2019
    09:33
    Frank1887

    Hmmm…das verblüfft mich jetzt doch etwas, erst haust du mit deinem Wissen auf die Sahne in deinem ersten Kommentar, dann verstehst du den einfachen Satz von “Schelm” nicht (jetzt den Sinn erkannt???) und nun gibt es auch keine richtige Antwort.
    Besonders wenn man sich die doch etwas überhebliche Art und Weise “Kann man wissen bzw. auch von allein drauf kommen…” ansieht, könnte man jetzt mit mehr rechnen.
    Und wenn ich mich an die Stadtverwaltung wenden soll, widerspricht das doch deiner ersten Aussage, oder?!
    Sind die dann doch INDIREKT verantwortlich?
    Es war ja auch nur eine Frage, es gibt weltbewegendere Dinge, als Baken und Schilder (wer auch immer die sinnfrei hinstellt), aber ich dachte bei Prof.Dr. “Unglaublich” gebe es auf diese simple Frage eine Antwort.
    Fühlt sich blöd an, wenn man so unsachgemäße oder fast bleidigende Kommentare bekommt, ne?!
    Fände es hilfreicher, wenn wirklich vernünftige Antworten geschickt werden.

  9. 14. Juni 2019
    11:21
    Unglaublich

    Ich wollte dir nur den einfachen Weg (Informationen von den fälschlicherweise beschuldigten!) aufzeigen. Die hätten dir dann meine Aussage bestätigt, dass sie ausserhalb ihrer Arbeitszeit eben nicht diese Beschilderung aufgestellt haben. Widerspruch meiner Aussagen: nö.

    Hast du aber wohl nicht verstanden. Schade. Ist aber auch egal.

  10. 14. Juni 2019
    18:38
    Frank1887

    So wie du dich offensichtlich persönlich angegriffen fühlst bei diesem Thema gehörst du wahrscheinlich zu der Spezies der “fälschlicherweise Beschuldigten”.
    Ansonsten kann ich mir deine überaus nette und freundlich Art nicht erklären. Achtung: Sarkasmus!)
    In meinem letzten Kommentar wollte ich dir mit doofen Sprüchen meinerseits mal den Spiegel vorhalten, aber das ging ja wohl gründlich daneben und eine Besserung ist nicht in Sicht.
    Wer selbst die angeblich “inhaltsfreie Aussage” von “Schelm” nicht versteht, sollte sich ein Urteil über andere, die angeblich nichts verstehen, aber diese Aussage erklären können, besser verkneifen.

  11. 17. Juni 2019
    07:18
    Unglaublich

    Persönlich angegriffen? Nö.
    Widerspruch meiner Aussagen? Nö.
    Weitere Erklärungen, z.B. zum Recht der Kranken- und Rettungsfahrzeuge, erspare ich mir.

  12. 17. Juni 2019
    14:06
    Verfasser

    Puh…da haben wir aber noch einmal Glück gehabt!!!
    :-) :-) :-) :-) :-)



Anzeige
Anzeige
Anzeige