Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Straßensperrung Nicht begonnen

berliner Straße, 38104 Braunschweig, Deutschland (52.279171,10.568565)
05.11.2018, 22:28 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Wegen der erneuten Sperrung des Messeweges ist die Berliner Str. stadtauswärts einspurig obwohl diese die Umleitungsstrecke ist. Jetzt soll ab morgen auch noch die Fahrtrichtung stadteinwärts einspurig und ein Abbiegen in die Friedr.-Voigtländer-Str. ist nicht mehr möglich. Der Verkehr staut sich bis RealKauf. Weicht man über Petzvalstr., Volkmaroder Str., Querumer Str. aus um in die Stadt zu gelangen, trifft man in der Querumer Str. wiederum auf eine Baustelle mit Ampelschaltung. Wer bei der zuständigen Behörde plant nur dieses Kaos, immer und immer wieder? Ist es den Herrschaften dort nicht langsam peinlich Dauergast in diesem Medium zu sein?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-168
+4
Diesen Eintrag melden

10 Kommentare

  1. 06. November 2018
    06:50
    Geheim

    > Wer bei der zuständigen Behörde plant nur dieses Kaos
    KAOS ist eine Geheimorganisation (aus der Fernsehserie “Mini-Max”), daher wird man da kaum Auskunft erhalten.

  2. 06. November 2018
    09:03
    Gastleser

    Und wie wäre es , mal über alternative Verkehrsmittel nachzudenken?
    Und das Chaos (so wirds geschrieben!) verursachen einzig und allein unflexibele Autofahrer (ICH fahre immer dort lang!)
    Jahrelang werden die Straßen von den Blechkisten kaputtgefahren, und wenn dann Baustellen eingerichtet werden, MeGastlesecker, Mecker, Mecker!
    Geht´s noch?

  3. 06. November 2018
    10:52
    Bahnnutzer

    Straßenbahn Linie 3 nutzen, fährt auf eigener Spur am Stau vorbei……

  4. 06. November 2018
    12:00
    Gastleser

    … oder mit dem umweltfreundlichen und emmissionsfreien Fahrrad grinsend an der Blechkolonne vorbeiradeln!
    Sorry, Tippfehler im Kommentar um 09:03!

  5. 06. November 2018
    12:07
    guest

    Würde mich mal interessieren woher die Info kommt!
    Lediglich auf Höhe Am Tafelacker wird die Berliner Straße ab dem 6.11. einspurig stadtauswärts (Quelle:Braunscheig.de)

  6. 06. November 2018
    12:08
    guest

    …und wieso ist der Messeweg gesperrt?

  7. 06. November 2018
    15:36
    Abstimmung? Fehlplanung?

    Vermutlich eines der vielen Beispiele dafür, dss man kurz nach der Sanierung des gesamten Bereiches die Bagger wieder die schöne neue glatte Asphaltfläche aufbuddeln lässt um irgendwas nachzubessern, was man vorher “nicht wusste”. Hinterher wird dann das Loch provisorisch bis zum Sankt Nimmerleinsttag verschlossen, weil erst mal die Frostperiode ansteht und nächstes Jahr die Baustelle vergessen wurde, bis sich ein Anlieger über die Schlaglochpiste beschwert
    Die linke Hand weiß nicht was die Rechte tut.

  8. 06. November 2018
    23:14
    Autohasserhasser

    Bahnnutzer, wieder einer fern der Realität: “Straßenbahn Linie 3 nutzen, fährt auf eigener Spur am Stau vorbei……”

    Und diese bringt meinen Kollegen direkt nach Salzgitter-Bad und zurück, natürlich zu den dort gefordert flexiblen Arbeitszeiten?

  9. 07. November 2018
    07:32
    Roboter

    Hier handelt es sich offenbar um einen Fake.
    Weder der Messeweg ist gesperrt, noch ist auf der Berliner Straße zu erkennen, dass hier in naher Zukunft nochmals gebaut wird. Muss hier täglich mit meiner stinkenden Dieselblechkiste lang und fahre dabei auch noch die Straßen kaputt, weil ich einfach zu faul bin Alternativen zu nutzen. Die Linie 3 fährt mir da einfach noch nicht weit genug, und die restlichen 20km will ich dann doch nicht zu Fuß zurücklegen… aber das ist ein anderes Thema.

  10. 07. November 2018
    08:25
    Radfahrer (gut im Training)

    @Autohasserhasser
    Nach Salzgitter Bad sinds rund 20 Minuten mit dem Zug, zum HBF können Sie hier mit dem Rad fahren, ggf mal schauen, obs ne Möglichkeit vom Bahnhof Gliesmarode (Tram 3, Umsteigen in Gleismarode, Umsteigen im HBF) gibt wo ist das Problem? In Naher Zukuft word der Bahnhof Gliesmarode sogar noch barrierefrei umgebaut und neue Parkplätze angelegt.
    @Roboter,
    20km sind ca 60 Minuten mit dem Fahrrad, wo ist das Problem? Liegts an der eigenen Bequemlichkeit? Ich kenne Arbeiter, die fahren jeden Tag bei jedem Wetter mit dem Fahrrad von BS nach Golfsburg.

    Das Thema Kisten, Bierkisten, Einkäufe hatten wir ja bereits vor paar Wochen, Lastenfahrräder und Anhänger, ich hate neulich 25 Kilometer mit dem voll beladenen Fahrradanhänger gemacht, auch nur rund 1,5 Stunden weil man langsamer fährt.

    Kann es sein, dass man hinter der Windschutzscheibe physische und geistige Fähigkeiten verliert? ich meine so die Kraft und Kondition vs. Bierbauch und Bewegungsmangel, sowie lesen, verstehen von Fahrplänen der öffentlichen Verkehsmittel und von Karten, suchen von Radwegen, Abkürzungen in der Umwelt.

    Die Ausreden “ich brauche das Auto für…..” sind größtenteils widerlegbar, dass private Auto steht ca 90-95 Prozent der Anschaffungszeit auf Parkplätzen herum, nimmt Platz weg, ist absolut unwirtschaftlich. Bei Firmenwagen, Dienstwagen, Einsatzfahrzeugen sieht das schon anders aus, aber der einfache Schichtie aus dem Radkappenwerk rallt das nicht, dass die nicht gemeint sind.

    Gestern sah ich im TV, dass in Westdeutschland die Tankstellen keinen Spritt mehr haben, weil das Niedrigwasser im Rhein die Versorgung einschränkt. Mal sehen was da noch passiert, wenn die Autofahrer gar keinen Spritt mehr bekommen, dann merken die vielleicht, dass sie nicht der Nabel der Welt sind und müssen auf Alternativen umsteigen.

    Am VW-Werk Salzgitter-Beddingen wurde 1972 eine völlig überdimmensionierte vierspurige Straße samt Parkstreifen gebaut, die ständig leer ist, kaum ein Kraftfahrzeug darauf zu sehen, außer vielleicht bei Schichtwechsel, der riesige Bandarbeiterpakplatz daneben ist auch nie richtig belegt. Hier hat man inklusive des VW-Werks riesige Flächen versiegelt und die Umwelt nachhaltig geschädigt. das einzige, was man offenbar vorsätzlich unterlassen hat sind Bushaltestellen und Zuganbindung (Eisenbahnstrecken sind/waren direkt neben dem Werk)



Anzeige
Anzeige
Anzeige