Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Voigtländer, real Markt Berliner Straße Gelöst

11.09.2019, 21:46 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Vor über einem Jahr schrieb die BZ davon, dass das Gelände der ehem. Firma Voigländer, auf dem sich heute u.a. der real Markt befindet, von Altlasten befreit werden solle und dabei auch der Parkplatz des Marktes grossflächig von Schadstoffen befreit werden solle, da eine Gefährdung des Grundwassers besteht. Gleichzeitig solle der marode real Markt grundsaniert werden.
Wie ich mich heute überzeugen konnte, ist von diesen Ankündigungen nichts umgesetzt worden ist. Somit besteht also die Gefahr durch die Industrie-Gifte nach wie vor. Das einzige was zu erkennen ist: der Einkaufsmarkt ist noch weiter heruntergekommen und Mieter z.B, Reisebüro, Bratenbrötchenstand oder Bäcker haben ihre Läden geschlossen.
Welche Gründe gibt es, dass die Arbeiten zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung und des Grundwassers nicht begonnen wurden?

* Der Kommentar wurde wegen Verstoßes gegen die Kommentarregeln gekürzt. Bitte unterlassen Sie Beleidigungen. Die Redaktion *

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-118
+376
Diesen Eintrag melden

11 Kommentare

  1. 12. September 2019
    11:56
    Anke

    @AE: Sie dürfen nicht alles glauben, was in der Zeitung steht.

  2. 12. September 2019
    21:34
    .

    Ich glaube inzwischen nichts mehr, was in dieser Zeitung steht!

  3. 13. September 2019
    09:20
    Gärtner

    In unserem Kleingarten dürfen wir eigentlich unsere Ernte immer noch nicht essen, weil da das Grundwasser verseucht ist. Leitungswasser ist sehr teuer, da lohnt sich der Garten keum noch. Wann wird endlich saniert?

  4. 15. September 2019
    19:20
    Sepp

    Dann kauf doch in den anderen real Märkten oder bei aldi, wenn dir der Laden zu weit runter gekommen ist. Was soll die Zeitung ändern, wenn der Manager seinen Laden nicht im Griff hat?

  5. 15. September 2019
    22:29
    Maria

    @Sepp
    Das Haupt-Thema dieses Aufregers ist die immer noch nicht begonnene Beseitigung von Giftstoffen auf dem Gelände.
    Natürlich kann man auch in den anderen Real-Läden kaufen, wenn man bereit ist, 10 – 20 Prozent mehr für die selben Artikel zu bezahlen

  6. 17. September 2019
    10:46
    Frager

    Habe soeben vom Geschäftsführer Real erfahren: Der Markt schließt Ende des Monat für den Umbau für ca. 1,5 Jahre. Die Zeitung soll es schon seit zwei Wochen wissen.

  7. 17. September 2019
    12:13
    Etikett

    @Maria:
    Wie, so unterschiedlich sind die Preise in den einzelnen real-Märkten?

  8. 17. September 2019
    14:27
    Maria

    @Etikett
    Ja, der deutlich teuerste ist der an der Frankfurter Straße, der preisgünstigste, aber auch mit dem schlechtesten Sortiment, ist der an der Berliner Straße (noch). Immer das Preis des selben Produktes, nicht ähnliche Ware.

  9. 18. September 2019
    22:17
    Frager

    Da mußte nun wieder ein Leser diesen Aufreger schreiben, damit der Starreporter sich um das Thema kümmert, obwohl ihm bekannt war, dass die Arbeiten bereits im Februar dieses Jahres beginnen sollten. Warum nicht von sich aus eine Initiarive? Oder ist er so wenig an seinem “Revier” interessiert? Wie sieht es dabei mit der Schließung des Realmarktes aus, stimmt die Antwort des Geschäftsführer oder was ist richtig?

  10. 20. September 2019
    10:40
    Redakteurin Cornelia Steiner

    Liebe Leser, mehr zum Thema können Sie hier nachlesen: https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article227118175/Sanierung-bei-Real-verzoegert-sich.html. Herzliche Grüße, Cornelia Steiner.

  11. 21. September 2019
    12:43
    Der Alarmmelder

    Es ist schon sehr traurig: Ich mache Sie auf ein Problem in Ihrer Stadt aufmerksam, Sie machen nach längerer Zeit einen Artikel daraus, aber ich kann Ihren Text nicht lesen, weil Sie ihn hinter einer Paywall verstecken ist. Auch hier, wo ich die Fragen formuliert habe, gibt es keine Antworten.
    Ich sehe das nun so: wir dürfen Ihnen kostenlos den Stoff liefern, mit dem Sie Ihr Blättchen füllen, aber wir sollen noch dafür bezahlen, um das Ergebnis unserer Hinweise lesen zu können. Fair ist etwas anderes…



Anzeige
Anzeige
Anzeige