Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Warum Tempo 80 auf L495? In Bearbeitung

14.02.2020, 10:16 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Die L495 zwischen SZ-Immendorf und Wolfenbüttel (über Adersheim) wurde neu geteert und schick gemacht. Davor war dort das Überholen und größtenteils Tempo 100 km/h erlaubt. Nun ist dort Tempo 80 und das Überholen verboten. Tempo 80 auch an den Autobahnausfahrten (früher dort 70 km/h). Sicherheit? Die Strecke Richtung Adersheim ist nach dem Wald schnurgerade. Warum darf man dort zumindest nicht 100 km/h fahren? Überholverbot ist ja okay. Bitte mal recherchieren? Auch die Adersheimer Ampel ist des nachts (23:00 Uhr oder später) fleißig am Schalten, so dass man oft dort stehen muss, obwohl weit und breit kein Auto zu sehen ist. Das Fahrzeug wird dadurch unnötig ausgebremst und der Verbrennungsmotor schadet beim Anfahren ebenso unnötig die Umwelt!

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-124
+1112
Diesen Eintrag melden

20 Kommentare

  1. 14. Februar 2020
    16:13
    Fresh-Air

    Stimmt!
    Warum Tempo 80?
    Tempo 60 wäre völlig ausreichend!

  2. 14. Februar 2020
    16:50
    Autonutzer

    Schick heißt ja nicht gleichzeitig auch gut. Wenn dort auch solche “Profis” wie seinerzeit auf der B4 im Bereich GF tätig waren, machen 80km/h dort schon Sinn – insbesondere bei Nässe.

  3. 15. Februar 2020
    21:08
    Toto

    Fresh-Air: Mit Fahrrad ja. Sind Sie vielleicht aus Ungarn?

  4. 16. Februar 2020
    11:33
    kopfschuettel

    Einfach mal beim Straßenbaulastträger nachfragen.

    Ist das so schwer?

  5. 17. Februar 2020
    15:42
    Redakteurin Maria Osburg

    Vielen Dank für den Hinweis. Wir schauen uns den Sachverhalt an.

    Viele Grüße aus der Redaktion

  6. 19. Februar 2020
    22:06
    Melder

    @kopfschüttel
    Kenne ich den Straßenbaulastträger?

  7. 21. Februar 2020
    10:22
    Papa gibt Hilfestellung!

    @Melder: Sie haben Internet? Sie können mit einer Suchmaschine umgehen? Sie verfügen über Allgemeinbildung? Sie können lesen und verstehen? Sie haben das geistige Niveau eines 7-Jährigen erreicht bzw. überschritten? Sie kommen mit neuen Herausforderungen klar und können sich selbständig Lösungen erarbeiten?
    Wenn sie alle Fragen mit “Ja” beantworten können, können sie sich die Adresse des Straßenbaulastträgers selber ermitteln! :-)
    Wenn sie eine oder mehrere Fragen mit “Nein” beantwortet haben :-(, gebe ich ihnen noch einmal Hilfestellung:
    Suchbegriff in einer Suchmaschine “Straßenbaulastträger”. Hier bekommen sie viele Möglichkeiten angezeigt. Z. B. den Wikipedia Artikel “Baulastträger”.
    Rufen sie diesen Artikel auf. Hier wird u. a. erwähnt, dass für die Straßenkategorie “L” (Landstraße), das betreffende Bundesland zuständig ist.
    Da sich die Straße in Niedersachsen befindet, gehe ich auf die Seite “www.niedersachsen.de”. Dort gebe ich als Suchbegriff “L495″ ein. Auch hier erhalte ich diverse Suchergebnisse. Nehmen sie sich einen Artikel vor, der die Straße bzw. den Straßenabschnitt direkt betrifft. Dann steht unten recht die Adresse der zuständigen Behörde. :-)
    Das ist gar nicht so schwer, man muss nur wollen und sich nicht dumm anstellen!

  8. 21. Februar 2020
    11:01
    Grinsekater

    Tja, werter Melder!
    Klassischer Fall von Eigentor oder nur gewollte “Trollerei”?
    Lesen und versuchen zu verstehen bildet!
    Danke an @Papa …….

  9. 21. Februar 2020
    22:31
    Melder

    Wat gibbet es denn hier immer für nette Rechthaber. 😉 Bitte beantwortet mir mal eine Frage. Wozu gibt es denn hier dieses Portal überhaupt, wenn man sich doch eigentlich jedes Mal bei einem Ärgernis durchs halbe Internet klicken könnte, um die jeweiligen Behörden selbst herauszufinden? Habe ich die Zeit und Lust dazu? Aber dafür gibt es ja dann Hilfestellungen von Paps. Vielen Dank. Eventuell, aber vlt. wirklich nur eventuell, interessiert es aber auch noch andere Leser hier, warum Dieses oder Jenes so ist wie es ist oder besser, wie es sein sollte. Wenn jeder Interessierte die Behörden anrufen würden, kämen die Beamten gar nicht mehr dazu ihren eigentlichen Aufgaben nachzugehen. Darüber auch mal nachgedacht?

  10. 21. Februar 2020
    22:37
    Melder

    @Grinsekater
    Was verstehen Sie unter Trollerei? Die Anzahl an „Likes“ (365) sagt ja wohl Einiges aus.

  11. 22. Februar 2020
    13:41
    Grinsekater

    @Melder
    Um eine weitere Wissenslücke Ihrerseits zu füllen!
    Es ist (auch) in diesem Portal längst kein Geheimnis mehr, wie man ruckzuck den roten oder grünen Daumen manipulieren kann! Daher haben Ihre 365 “Likes” keinerlei aussagekräftige Bedeutung!

  12. 22. Februar 2020
    16:52
    Melder

    @Grinsekater
    Auch wenn es zum Sachverhalt nichts mehr beiträgt. Sie haben diese, meine Wissenslücke nun aber nicht gefüllt, da Sie es nur behaupten und nicht belegen. Außerdem freute ich mich auf eine Antwort zur Trollerei und von meiner Antwort 22:31 von Ihnen. Scheinbar trollt hier jemand Anderes. 😉

  13. 23. Februar 2020
    10:40
    Grinsekater

    @Melder
    Zugegebenermaßen ein cleverer Versuch von Ihnen, von mir eine Anleitung zu bekommen wie man die “Likes” manipulieren kann. Leider Fehlanzeige!
    Freuen Sie sich einfach darüber, dass sie in der kurzen Zeit jetzt schon 444 (!) “Likes” bekommen haben, und alle sind ECHT! (Grins)

  14. 23. Februar 2020
    23:38
    Likomat

    Na gut, dann lege ich noch 111 ‘Likes’ drauf – weil ich dem ursprünglichen Aufreger zustimme.

  15. 24. Februar 2020
    10:59
    Papa gibt Hilfestellung!

    @Melder: Ich gebe ihnen noch einmal etwas Hilfestellung. Sie scheinen nicht über viel Lebenserfahrung zu verfügen.
    Wenn jeder betroffene bzw. jeder der eine Frage beantwortet haben möchte, bei der entsprechenden Behörde anruft, würde dort auch nicht mehr Arbeit aufkommen, als wenn jedesmal ein Redakteur dort anrufen würde. Wenn ein Redakteur dazwischengeschaltet ist, entsteht ein Stille-Post-Spiel und es kommt evtl. zu weiteren Rückfragen. Daher ist ein direkter Kontakt zu den Behörden effektiver. Auch was das dortige Arbeitsaufkommen angeht.
    Ich hoffe sie konnten soweit folgen.
    Die Frage: “Warum gibt es dieses Portal?”: Lässt sich nur über Umwege beantworten. Alarm38 wird von einem Wirtschaftsunternehmen (BZW, Funke Mediengruppe) betrieben. Ihr Ziel ist es Gewinne zu maximieren. Alarm38 ist nicht die Heilsarmee und auch kein caritativer Verein. Der Slogan “… wir kümmern uns darum …” ist demnach als Werbung zu verstehen. Ähnlich wie vor einer Wahl die Politiker etwas “Versprechen” (sich versprechen) oder in der Werbung ein Slogan genannt wird (weißer als weiß) ist der Wahrheitsgehalt nur bedingt ernst zu nehmen. Alarm38 ist als nicht öffentlicher Träger auch nicht verpflichtet allen (noch so dummen) Anfragen nachzugehen. Wenn sie sich etwas mit der Materie beschäftigt hätten, würden sie erst einmal in den vielen vergangenen Aurfregern, blättern und lesen. Sie könnten sich dann sehr schnell ein Bild davon machen, welche Aufreger wie gelöst wurden.
    Natürlich bedarf das auch wieder ein “klicken durch das halbe Internet”. Aber wer Wissen erlangen möchte, muss auch mal selber was dafür tun! :-)

  16. 24. Februar 2020
    11:16
    Klickomat

    Stimme dem Melder ebenfalls zu und habe sie Bewertungen mal “rund” gemacht.

  17. 24. Februar 2020
    12:35
    Schulterklopfmaschine

    @Klickomat
    Jetzt haste Dir ein Fleißkärtchen verdient.

  18. 24. Februar 2020
    17:16
    Grinsekater

    @Melder
    Na, glauben Sie jetzt, dass man die “Likes” manipuliert hat?

  19. 24. Februar 2020
    18:49
    Na na

    Oh weh, müsst ihr Zeit haben. Glück, dass ihr die IP Adresse beim reloaden nicht jedesmal ändern müsst.

  20. 25. Februar 2020
    07:12
    Prost!

    Passend zum Karneval ist es jetzt ´ne Schnapszahl.



Anzeige
Anzeige
Anzeige