Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Wieder Müll-Streik? Gelöst

Astrid-Lindgren-Weg 13, 38229 Salzgitter, Deutschland (52.1132639,10.354361400000016)
13.04.2018, 08:46 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Gestern wurden die gelben Säcke geholt….die Restmülltonne wieder nicht. Keine Info auf der SZ-Homepage. Kann die Tonne wieder reingestellt werden? Sollte man sie lieber permanent an die Strasse stellen….falls der SRB mal zufällig vorbeikommt? Kann man die Tonne abmelden und den Müll selbstständig zur Kippe bringen? Darf man Müll alternativ verbrennen? Oder doch eher vor den Toren der Stadt gesammelt ablegen? Kann man da mal nachfragen?

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-11
+8
Diesen Eintrag melden

6 Kommentare

  1. 13. April 2018
    09:30
    Szer

    Es gibt das Streikrecht, aber warum muss es immer die selben Treffen? Es ist jetzt das 3x das wir am Tag der Restmüll-Leerung vom Streik betroffen wurden. Immer Donnerstag, warum? Nehmen die sich dann alle Freitag frei und haben dann ein langes Wochenende? Mal als Tipp: es gibt 7 Wochentage ! Sucht Euch doch nächstes mal einen anderen Tag!

  2. 13. April 2018
    11:26
    Ärger

    Wir in Lichtenberg auch wieder. Mich kotzt das so langsam an.
    Die Verantwortlichen sehen zu und die Bürger sind die Leidtragenden.

  3. 13. April 2018
    14:12
    Redakteur Jürgen Stricker

    Sehr geehrte Nutzer, die Salzgitter-Zeitung hat ausführlich über die Warnstreiks berichtet. Hier dazu ein Auszug aus unserer Berichterstattung in dieser Woche:

    Im Stadtgebiet sind die Auswirkungen wieder deutlich spürbar – vor allem bei der Müllabfuhr. So werde es vor allem bei der Abholung der gelben Säcke und der Leerung der Restabfallbehälter zu Ausfällen kommen, ließ der Städtische Regiebetrieb (SRB) mitteilen. Unklar sei noch, wie viele Mitarbeiter am Streiktag im Einsatz seien. “Wir werden vor allem gelbe Säcke einsammeln, gegebenenfalls auch den Restabfall”, erklärte Betriebsleiter Dietrich Leptien. Ungeleerte Behälter und liegengebliebene Säcke sollten die Bürger wieder aufs Grundstück zurückholen. Bis zur nächsten Abholung des Restabfalls seien städtische Beutel zu nutzen, die für 5,50 Euro etwa in den Bürgercentern erhältlich seien. Weitere Infos gibt der Eigenbetrieb unter Tel.: (05341) 839-3741.

    Mit freundlichem Gruß, Ihre Lokalredaktion

  4. 13. April 2018
    16:06
    Müll

    Super Herr Stricker ihre ´Belehrung´. Sie als Zeitungsmann sollten auch mal die Stimmung der Salzgitteraner zu diesem Thema aufnehmen. Und zwar in den Stadtteilen die wiederholt direkt von dem Streik betroffen sind. Bitte nicht nur die Empfehlung der SRB ´nachpappern´ , dass wir uns einen Beutel für 5,50 Euro kaufen mögen. Die Leerung einer 40l. Tonne kostet in Salzgitter mit Abfart genau 2,82 Euro. Finde es schon merkwürdig, dass die Stadt an dem Streik noch verdienen möchte.

  5. 13. April 2018
    16:21
    micky

    Hauptsache ich, ich, ich!

  6. 15. April 2018
    13:22
    Lesender

    Ich werde genau aufschreiben, wann die Tonnen nicht abgeholt wurden. Das geht in der jährlichen Rechnung gerne mal unter (wir zahlen nur für wirklich abgeholte Tonnen, Pflichtabholung einmal im Monat ausgenommen), da es in der Vergangenheit schon öfter zu Unstimmigkeiten in der Jahresabrechnung kam, werde ich dieses Jahr ganz genau hinschauen.



Anzeige

alarm38-App herunterladen

Sie möchten unterwegs einen Aufreger melden? Mit Hilfe der alarm38.de-App können Sie dies schnell und unkompliziert von Ihrem Mobilgerät aus erledigen!

Anzeige
Anzeige