Über alarm38.de können Sie schnell und einfach Ihre Aufreger aus der Region 38 posten und die Meldungen anderer Nutzer sehen. BZV - Das Medienhaus

Zugang Bahnhof Salzgitter-Lebenstedt Gelöst

13.06.2018, 13:55 | Gemeldet durch: Anonymer Nutzer

Der provisorische Zugang an der Baustelle des Bahnhofs Salzgitter-Lebenstedt ist in einem sehr schlechten Zustand (unbefestigter schräger Schotterweg). Er ist mit Rollkoffer oder Rollstuhl kaum zu überwinden.

Finden Sie diesen Aufreger nützlich?

-18
+7
Diesen Eintrag melden

7 Kommentare

  1. 13. Juni 2018
    14:13
    Nichts hält solange wie ein Provisorium

    Es handelt sich hierbei um ein Provisorium, der eingerichtet wurde, um den Bahnhof überhaupt erreichen zu können. Es ist nicht vorgesehen (und auch nicht wirtschaftlich) ein Provisorium, luxuriös zu gestalten. Alternativ bliebe nur die Schließung des Bahnhofes für die Zeit der Baumaßnahmen. Aber dann kommt erst recht keiner irgendwohin.
    Wenn sie mit dem Rollstuhl Probleme haben, bitten sie Passanten oder Bedienstete um Unterstützung. Nur ihre Koffer, werden sie schon selbst in die Hand nehmen, und sie über den Zugang tragen müssen.

  2. 13. Juni 2018
    16:00
    Reisender

    So ein Koffer hat auch einen Tragegriff? Toll mal sehen ob meiner das auch hat!

  3. 13. Juni 2018
    16:46
    Lokman

    Mein Koffer hat einen Tragegriff und Räder, ist elektrisch angetrieben, brauche ihn nicht schieben oder ziehen. Nimmt jedes Hinderniss, auch das Provisorium zu zur Huschbahn-Haltestelle.

  4. 14. Juni 2018
    07:34
    Salzi

    Darum liebe ich Salzgitter :) !

  5. 14. Juni 2018
    17:09
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,
    vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir fragen bei der Stadt nach, ob da etwas geplant ist.

    Ihre Lokalredaktion

  6. 03. Juli 2018
    11:14
    Lokalredaktion Salzgitter

    Hallo,

    die Stadt hat uns eine Antwort geschickt:

    “Die Stadt Salzgitter hatte sich bereits mit der ausführenden Firma vor Ort darüber verständigt, daß die Rampe noch einmal nachgearbeitet werden soll.
    Die Steigung soll etwas optimiert und die Rampe im Ganzen nachmodelliert werden.

    Wir möchten aber noch einmal darauf hinweisen, dass es sich hier derzeit lediglich um ein Provisorium handelt, bei dem man, auch aufgrund der beengten Baustellenverhältnisse, nicht allen Bedürfnissen gerecht werden kann.

    Die Baustelle befindet sich im Zeitplan und so ist absehbar, dass das Provisorium nicht länger als notwendig genutzt werden muss.”

    Ihre Lokalredaktion

  7. 12. Juli 2018
    19:38
    Tippgeber

    Hallo Lesende,
    ist jetzt vielleicht etwas Off-Topic aber wen es interessiert: ich habe auf Twitter den Account @Rb44Rb48 gefunden, welcher Zusatzinfos zur Zugverbindung zwischen SZ und BS liefert. Bietet einen Mehrwert zum offiziellen Bahn-Account. Nur mal so als Tipp für Vielfahrende.



Anzeige
Anzeige
Anzeige